Musk, Zuckerberg und Co. Digitale Propheten

Von  

Die Versprechungen der technologischen Revolution haben religiöse Züge. Ihre Vordenker inszenieren sich als Heilsbringer der Zukunft. Doch die neue Glaubenslehre hat auch ihre Ketzer.

Der Fortschrittsprediger und Raumschiff-Entrepreneur Elon Musk, wie ihn die  Künstlerin Svetik Petushkova sieht. Foto: Svetik Petushkova
Der Fortschrittsprediger und Raumschiff-Entrepreneur Elon Musk, wie ihn die Künstlerin Svetik Petushkova sieht. Foto: Svetik Petushkova

Stuttgart - Zur Kulisse einer Großstadt im Abendlicht erklingt Klaviermusik. „Wir glauben an eine Zukunft, wo Technologie deine Welt besser macht,“ lautet der erste Satz. Von „verantwortungsvollen, gesunden Unternehmen“ ist die Rede. Eine Welt, in der „Träume wahr“ werden, ist die Verheißung. Der eineinhalbminütige Film ist voller Projektionen eines harmonischen, multikulturellen Paradieses: „SAP verbessert das Leben. Das ist unser Daseinszweck.“ Solche Kitsch-Imagevideos wie jenes des deutschen IT-Konzerns sind heute ein eignes Genre. Technologie hat eine Mission, lautet die Botschaft.