Mysteriöser Fund in Kirchheim/Neckar Unbekannter parkt Auto im Neckar

Von  

Ein Spaziergänger in Kirchheim hat am Donnerstagmorgen eine mysteriöse Entdeckung gemacht: ein Auto im Neckar. Die Feuerwehr rückte mit einem Großaufgebot an – und geht davon aus, dass der Wagen mit Absicht in den Fluss gefahren wurde.

Das Heck des Wagens lugt noch aus dem Wasser. Foto: 7aktuell.de/Hessenauer 8 Bilder
Das Heck des Wagens lugt noch aus dem Wasser. Foto: 7aktuell.de/Hessenauer

Kirchheim/Neckar - In Kirchheim am Neckar (Kreis Ludwigsburg) ist am Donnerstagmorgen ein Auto im Neckar entdeckt worden. Der Wagen steht nah am Ufer, das Heck lugt noch aus dem Wasser. Ein Spaziergänger hat den Wagen gesehen und um 8.22 Uhr die Polizei alarmiert, die Feuerwehr rückte daraufhin mit einem Großaufgebot an. „Es waren sofort Taucher im Wasser“, sagt Peter Widenhorn, der Sprecher des Ludwigsburger Polizeipräsidiums.

„Es wurde niemand in dem Auto gefunden. Deshalb gehen wir momentan davon aus, dass es sich nicht um einen Unfall handelt, sondern dass der Wagen mit Absicht in den Fluss gefahren wurde.“ Auffällig ist auch, dass das Auto mit falschen Kennzeichen ausgerüstet war. Mysteriös ist außerdem, dass an der Stelle des Flusses keine Straße verläuft, sondern lediglich ein Radweg. Gegen 9 Uhr hat die Bergung des Autos begonnen, die Ermittlungen laufen.