Nach 0:6--Pleite in Augsburg Die höchsten Auswärtsniederlagen des VfB Stuttgart

Von ala 

Als wäre die Niederlage des VfB Stuttgart im Kellerduell gegen den FC Augsburg nicht schon schlimm genug, hat der VfB mit dem 0:6 auch noch nach 33 Jahren eine historische Pleite eingefahren.

Die letzte 0:6-Auswärtsniederlage für den VfB Stuttgart gab es vor 33 Jahren. Foto: Pressefoto Baumann 15 Bilder
Die letzte 0:6-Auswärtsniederlage für den VfB Stuttgart gab es vor 33 Jahren. Foto: Pressefoto Baumann

Augsburg - Das 0:6 des VfB Stuttgart gegen den FC Augsburg reiht sich in die Liste der höchsten Auswärtsniederlagen des VfB ein. Es ist das vierte Mal in der Bundesliga-Historie des VfB. Auch, wenn die letzte Niederlage in dieser Höhe schon 33 Jahre her ist, werden da Erinnerungen wach – vor allem an die Saison 1975.

Lesen Sie hier: Bis auf Ron-Robert Zieler gilt: Setzten, Sechs!

Der VfB Stuttgart fährt an diesem Spieltag mit sechs Gegentoren im Gepäck nach Stuttgart zurück. Schon in der ersten Hälfte der Partie gegen den FC Augsburg standen drei Gegentreffer auf dem Konto des VfB. Und die zweiten 45 Minuten sollten durch den Doppelpack von Marco Richter und Philipp Max nicht besser werden.

Zwei 0:6-Niederlagen in der Abstiegssaison 1975

Die letzte 0:6-Auswärtsniederlage liegt schon 33 Jahre zurück. Auch gegen Werder Bremen ging der VfB Stuttgart am 17. Spieltag in der Saison 1985/86 mit einem 3:0 in die Pause. Die Tore schossen Manfred Burgsmüller (17. und 85. Minute), Michael Kutzop (34.; 43.; FE) und Frank Ordenewitz (56.; 74.). Der einzige Unterschied: Damals stand der VfB unter Trainer Otto Baric auf einem entspannten achten Platz.

In der Abstiegs-Saison 1974/75 musste der VfB Stuttgart gleich zwei 0:6-Niederlagen einstecken. Am 15. Spieltag gegen beim 1. FC Kaiserslautern und am 27. Spieltag gegen Eintracht Braunschweig.