Nach Attacke am Josef-Hirn-Platz in Stuttgart SEK nimmt mutmaßlichen Messerstecher fest

Von  

Ein 23-Jähriger war am 12. Januar mit einem Messer am Josef-Hirn-Platz schwer verletzt worden. Nun hat ein Sondereinsatzkommando der Polizei einen 21 Jahre alten Tatverdächtigen ermittelt.

Am 12. Januar war ein 23-Jähriger mit einem Messer am Josef-Hirn-Platz schwer verletzt worden. Foto: 7aktuell.de/MG
Am 12. Januar war ein 23-Jähriger mit einem Messer am Josef-Hirn-Platz schwer verletzt worden. Foto: 7aktuell.de/MG

Stuttgart-West - Nachdem ein 23 Jahre alter Mann am Sonntag, 12. Januar, bei einem Streit am Josef-Hirn-Platz in Stuttgart-Mitte durch Messerstiche schwer verletzt worden war (wir berichteten), hat die Polizei nun einen 21-jährigen Tatverdächtigen in Stuttgart-West festgenommen.

Wie die Beamten melden, war der 23-Jährige mit einem zunächst Unbekannten in der Nähe des Schwabenzentrums in Streit geraten. Die Auseinandersetzung eskalierte und der Unbekannte stach seinem Kontrahenten gegen 4.20 Uhr mit einem Messer in den Bauch. Umfangreiche Ermittlungen führten die Beamten nun auf die Spur des Tatverdächtigen.

Ein Sondereinsatzkommando der Polizei nahm den 21-Jährigen am Donnerstagmorgen in seiner Wohnung in Stuttgart-West fest und beschlagnahmte Beweismaterial, das nun ausgewertet wird. Die Ermittlungen zu den Hintergründen der Tat dauern an. Der 21-Jährige wird im Laufe des Donnerstags einem Haftrichter vorgeführt.

Sonderthemen