Nach Bundestagswahl SPD wählt Andrea Nahles zur Fraktionschefin

Von red/AFP 

Zur neuen Vorsitzenden der SPD-Bundestagsfraktion ist Andrea Nahles gewählt worden. 137 SPD-Abgeordnete stimmten am Mittwoch in Berlin für die bisherige Bundesarbeitsministerin – doch es gab auch Gegenstimmen.

Andrea Nahles ist neue SPD-Fraktionsvorsitzende. Foto: Getty Images Europe
Andrea Nahles ist neue SPD-Fraktionsvorsitzende. Foto: Getty Images Europe

Berlin - Die bisherige Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles ist zur neuen Vorsitzenden der SPD-Bundestagsfraktion gewählt worden. Für Nahles stimmten am Mittwoch in Berlin 137 SPD-Abgeordnete, wie aus Fraktionskreisen verlautete. Demnach gab es 14 Nein-Stimmen und eine Enthaltung.

Die dem linken Parteiflügel zugerechnete Nahles löst auf Vorschlag von SPD-Chef Martin Schulz den bisherigen Fraktionschef Thomas Oppermann ab, der auf eine neue Kandidatur verzichtet hatte. Als neuer Erster Parlamentarischer Geschäftsführer stand anschließend der bisherige SPD-Fraktionsvize und Finanzexperte Carsten Schneider zur Wahl.

Schneider wird zum rechten Flügel der Sozialdemokraten gezählt. Dieses Amt hatte bisher Christine Lambrecht inne. Zwischenzeitlich war als Parlamentsgeschäftsführer auch der jetzige SPD-Generalsekretär Hubertus Heil im Gespräch gewesen.

Einige SPD-Abgeordnete hatten in den vergangenen Tagen kritisiert, dass Schulz mit Personalvorschlägen vorgeprescht war, ohne zuvor mit den Abgeordneten zu sprechen.

Außerdem: Sehen Sie Reaktionen von Wählern nach der Bundestagswahl in unserer Video-Umfrage.