Nach CDU-Debakel Rücktrittsforderungen an Fraktionschef Wolf

Von red/dpa 

Wegen des desolaten Ergebnisses bei der Landtagswahl in Baden-Württembergs sieht sich CDU-Fraktionschef Guido Wolf anhaltend harter Kritik aus der eigenen Partei ausgesetzt.

CDU-Fraktionschef Guido Wolf Foto: dpa
CDU-Fraktionschef Guido Wolf Foto: dpa

Stuttgart - Baden-Württembergs CDU-Fraktionschef Guido Wolf sieht sich wegen der Niederlage bei der Landtagswahl anhaltend harter Kritik aus der eigenen Partei ausgesetzt. Bei einer Sitzung von Landesvorstand und CDU-Kreischefs gab es auch Rücktrittsforderungen, wie am Donnerstag Teilnehmer des Treffens vom Vortag berichteten.

Als Spitzenkandidat hatte Wolf für die CDU ein desolates Ergebnis von 27 Prozent eingefahren. Zwei Tage nach der Wahl vom 13. März ließ er sich im Amt des Fraktionsvorsitzenden bestätigen. Einen Rücktritt lehnt er bislang ab.