ExklusivNach Corona-Demo in Stuttgart Nopper und Maier müssen sich dem Rat erklären

Die Gemeinderatsfraktionen fordern von der Rathausspitze eine Erklärung, warum sie darauf verzichtet haben, die Corona-Demonstration zu verbieten. Foto: imago images/Arnulf Hettrich
Die Gemeinderatsfraktionen fordern von der Rathausspitze eine Erklärung, warum sie darauf verzichtet haben, die Corona-Demonstration zu verbieten. Foto: imago images/Arnulf Hettrich

Die Freien Wähler stellen sich hinter ihren Bürgermeister Clemens Maier, das Linksbündnis wirft der Rathausspitze Versagen vor. CDU und FDP fordern Aufklärung.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Die Stuttgarter SPD hat wegen der Coronademonstrationen schon am Ostersamstag den Rücktritt des erst seit November amtierenden Ordnungsbürgermeisters Clemens Maier (Freie Wähler) gefordert. Das Linksbündnis teilte am Abend in Form eines Antrags mit: „Diese Fehlentscheidung droht die Dynamik des Infektionsgeschehens in der Region signifikant zu beeinflussen, stellt ein Versagen vor dem Auftrag eines Ordnungsbürgermeisters dar und muss als Konsequenz den Rücktritt von Maier nach sich ziehen.“

Unsere Empfehlung für Sie