Nach Corona-Fall beim FC 08 Villingen 19 Spieler des Fußball-Oberligisten in Quarantäne

Von red/dpa/lsw 

19 Spieler des FC 08 Villingen müssen bis zum 1. August in Quarantäne. Das ordnete das örtliche Gesundheitsamt nach dem Corona-Fall beim Fußball-Oberligisten an.

19 Spieler des FC 08 Villingen sind in Quarantäne. (Archivbild) Foto: imago images /Eibner
19 Spieler des FC 08 Villingen sind in Quarantäne. (Archivbild) Foto: imago images /Eibner

Villingen-Schwenningen - Nach dem Corona-Fall beim Fußball-Oberligisten FC 08 Villingen hat das örtliche Gesundheitsamt laut Vereinsangaben 19 Spieler bis zum 1. August in Quarantäne geschickt. „Das ist für uns natürlich eine Katastrophe“, sagte Sportvorstand Arash Yahyaijan laut Vereinsmitteilung. Der Club kann die Entscheidung der Behörde nur schwer nachvollziehen, weil 24 engere Kontaktpersonen aus dem Teamumfeld des infizierten Torhüters alle negativ getestet worden seien.

Trotzdem trat ein zweiter Corona-Fall in der Mannschaft auf. Unabhängig von dem Sammeltest wurde noch ein Spieler positiv getestet. Dieser habe sich jedoch bereits vorab in Quarantäne befunden, weil er engen Kontakt zum Torhüter hatte. „Wir haben seit einer Woche den Trainings- und Testspielbetrieb stillgelegt – und das Ganze läuft jetzt bis einschließlich 1. August. Das wirft uns ganz enorm in der Vorbereitung zurück“, sagte Yahyaijan.

Der FC 08 soll am 8. August sein erstes Pokalspiel der neuen Saison bestreiten. Eine Testpartie auf dem Weg dorthin sei vom Gegner bereits abgesagt worden. Ob das zweite bereits vereinbarte Vorbereitungsspiel stattfindet, ist aktuell unklar.




Unsere Empfehlung für Sie