Nach dem Brexit Auch deutsche Wirtschaft unter Druck

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Für Deutschland ist das Vereinigte Königreich der drittgrößte Handelspartner. Laut Clemens Fuest, Präsident des Wirtschaftsforschungsinstituts Ifo, könnte der Brexit Deutschland bis zu drei Prozent seiner Wirtschaftskraft kosten. Der Grund: drohende Handelszölle und mehr Bürokratie. Sollten Großbritannien weniger deutsche Produkte importieren, würde das die heimische Wirtschaft treffen. Rund ein Drittel der deutschen Industrieunternehmen rechnen laut Juni-Umfrage mit negativen Folgen.




Unsere Empfehlung für Sie