Nach den Morden von Frankfurt und Stuttgart Kühle gegen Gefühle

Von  

Zwei brutale Morde verunsichern das Land. Die Emotionen sind verständlich, doch sie dürfen nicht über die Fakten siegen, kommentiert unsere Berlin-Korrespondentin Katja Bauer.

Bürger stellen nach der Bluttat im Stuttgarter Stadtteil Fasanenhof Blumen und Kerzen zum Gedenken auf. Foto: dpa/Marijan Murat
Bürger stellen nach der Bluttat im Stuttgarter Stadtteil Fasanenhof Blumen und Kerzen zum Gedenken auf. Foto: dpa/Marijan Murat

Berlin - Was für eine Woche. Die Bilder aus Frankfurt und Stuttgart, sie gehen einem nicht aus dem Kopf. Viel mehr noch: Es ist auch schwierig, das Knäuel von Gefühlen dazu aus den Gliedern zu bekommen. Aber wenn man etwas nach dieser Woche festhalten kann, dann dies: Das Land mag verunsichert sein, unsicherer geworden ist es nicht.