Nach Feuer in Enzweihingen Löschwasser-Dünger-Gemisch bedroht die Enz

Das Feuer brach in einer Gärtnerei aus. Foto: 7aktuell.de/Adomat 9 Bilder
Das Feuer brach in einer Gärtnerei aus. Foto: 7aktuell.de/Adomat

Bei einem Brand in einer Gärtnerei in Enzweihingen ist am Mittwochabend ein Schaden von über 70.000 Euro entstanden. Außerdem drohte ein Löschwasser-Dünger-Gemisch, in die Enz zu laufen.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Vaihingen/Enz - Eine Lagerhalle auf dem Gelände einer Gärtnerei im Vaihinger Stadtteil Enz­weihingen (Kreis Ludwigsburg) hat am Mittwochabend gebrannt. Es entstand eine über 200 Meter hohe Rauchsäule, die weithin sichtbar war. Wie die Polizei berichtet, war das Feuer in der Leinfelder Straße bis 22 Uhr von der Feuerwehr gelöscht. Die Halle, in der neben Kleinmaschinen und Geräten auch sieben Tonnen organischer und 500 kg künstlicher Dünger gelagert waren, brannte jedoch komplett ab.

Zudem vermischte sich der Dünger mit dem Löschwasser. Um ein Ablaufen des Gemischs in die nahe gelegene Enz zu verhindern, wurden Sandsperren errichtet und das aufgefangene Löschwasser abgesaugt. Die regelmäßig durchgeführten Messungen von Luft und Wasser der Enz ergaben laut Polizei keine Hinweise auf eine gefährdende Belastung.

Über die Ursache des Brandes ist bisher noch nichts bekannt. Ersten Schätzungen zufolge beträgt der Sachschaden über 70.000 Euro. Verletzt wurde niemand. Die Feuerwehr war mit über 120 Mann im Einsatz.




Unsere Empfehlung für Sie