Nach Gaststättenbesuch in Remseck Fahrraddieb schlägt Besitzer ins Gesicht

Ein 20-Jähriger hat einen Mann in Remseck angegriffen. Foto: dpa/Roland Weihrauch
Ein 20-Jähriger hat einen Mann in Remseck angegriffen. Foto: dpa/Roland Weihrauch

Ein 59-Jähriger stellt sein Rad vor einer Gaststätte in Remseck ab. Als der Mann nach Hause möchte, ist das Fahrrad verschwunden. Zufälligerweise fährt ihm der Dieb wenig später über den Weg.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Remseck am Neckar - Ein rabiater Dieb hat in der Nacht auf Sonntag in Remseck (Kreis Ludwigsburg) den Besitzer eines Fahrrads, das er gestohlen hatte, angegriffen. Das 59-jährige Opfer hatte sein Rad während eines Gaststättenaufenthalts unverschlossen am Schlosshof abgestellt. Gegen 1 Uhr bemerkte er, dass sich sein Gefährt verschwunden war, und machte sich auf die Suche.

Wie es der Zufall wollte, fuhr ihm der Dieb in der Neckarkanalstraße über den Weg. Der Besitzer sprach ihn an und bat ihn anzuhalten, was der 20-Jährige auch tat. Unvermittelt schleuderte der Dieb dem 59-Jährige dann das Rad entgegen, schlug ihm ins Gesicht und floh. Polizeibeamte machten den 20-Jährigen später ausfindig. Er war ihnen bereits zuvor bei einem Streit aufgefallen.




Unsere Empfehlung für Sie