Nach Großbrand Das erwartet die Europapark-Besucher bei “Piraten in Batavia“

Bereit für die Wiedereröffnung: Die vor zwei Jahren abgebrannte Europapark-Attraktion „Piraten in Batavia“. Foto: dpa/Philipp von Ditfurth
Bereit für die Wiedereröffnung: Die vor zwei Jahren abgebrannte Europapark-Attraktion „Piraten in Batavia“. Foto: dpa/Philipp von Ditfurth

Gut zwei Jahre nach dem Großbrand im Europapark in Rust soll die Attraktion „Piraten in Batavia“ am Dienstag wieder öffnen. Neben einer neuen Handlung erwarten die Besucher auch vertraute Gesichter.

Rust - Gute Nachrichten für Europapark-Fans: Zwei Jahre nach dem verheerenden Brand der beliebten Attraktion „Piraten in Batavia“ konnte diese nun wieder aufgebaut werden. Am Dienstag, 28. Juli, feiert der Europapark die Wiedereröffnung des ehemaligen Besucher-Magnets mit einem „Holländischen Fest“.

Der Brand im Mai 2018 hatte die Attraktion des Europaparks in Rust aus dem Jahr 1987 ebenso wie die Themenbereiche „Skandinavien“ und „Holland“ zerstört. Nun kehrt die Piratenstadt in neuer, moderner Version zurück.

Einen „Hauch niederländisches Flair“ verspricht der Park laut einer Pressemitteilung den Besuchern, die ab dem Nachmittag bis zum 2. August unter anderem einem „Klompenmaker“ genannten Holzschuhschnitzer und einem Segel- und Netzmacher über die Schulter blicken dürfen. Musikalisch läutet das Europapark-Showballett den Start für „Piraten in Batavia“ ein.

Acht Minuten Fahrt

Der neue Entwurf der Bahn führt die Gäste wie schon in den vergangenen Jahren auf dem Wasser durch die exotische Hafenstadt. Neu ist die Legende um Sir Bartholomeus van Robbemond, der sich auf die Suche nach dem sagenumwobenen Dolch von Batavia, dem Feuertiger, macht. Mehr als 100 Figuren kündigt der Park während der achtminütigen Fahrt für je 16 Gäste im Boot an. Dabei sollen sich altbekannte Figuren aus der Originalattraktion mit der modernen Technik verbinden.

Spontanbesuche sind im Freizeitpark in Rust derzeit aufgrund der Corona-Pandemie nicht möglich. Besucher müssen deshalb schon vorab Tagestickets online kaufen, informiert der Europapark auf seiner Webseite. Im Wartebereich sowie in der Attraktion selbst müsse eine Maske getragen werden. Aus Sicherheitsgründen sei ein gewickeltes Tuch oder Schal nicht zulässig. Wegen der Corona-Krise hatte der Europapark seine Saison zunächst verschoben und nicht wie geplant am 28. März eröffnet.

Unsere Empfehlung für Sie