Nach Jochen Schneiders Wechsel zu Schalke 04 Das sind die Manager der Fußball-Bundesliga

Von red 

Mit dem Wechsel von Jochen Schneider zum FC Schalke 04 sind 17 von 18 Manager-Posten in der Fußball-Bundesliga wieder besetzt. Wer aber kriegt alle Namen zusammen? Und welcher Verein sucht noch einen? Unsere Bildergalerie klärt auf.

Jochen Schneider rückt in die erste Reihe vor Foto: Baumann 19 Bilder
Jochen Schneider rückt in die erste Reihe vor Foto: Baumann

Stuttgart - Mit dem Wechsel von Jochen Schneider zum FC Schalke 04 sind 17 von 18 Manager-Posten in der Fußball-Bundesliga wieder besetzt. Für die breite Öffentlichkeit ist er der frühere Sportdirektor des VfB Stuttgart ein weitgehend Unbekannter. Beim VfB Stuttgart und bei RB Leipzig stand der gelernte Bankkaufmann meist in zweiter Reihe. In der Branche gilt Schneider als gut vernetzter Fachmann.

Lesen Sie hier: warum immer öfter auf Manager-Duos gesetzt wird

„Es hat mich gewundert, dass er noch nirgendwo die Nummer eins geworden ist, wenn ich ehrlich bin. Er ist für Schalke ein sehr guter Griff“, sagte Armin Veh, der beim VfB 2007 als Trainer zusammen mit ihm als Sportdirektor die deutsche Meisterschaft gewann, den Zeitungen der Funke Mediengruppe: „Ich bin überzeugt davon, dass er es schafft - von seinem Charakter her, von seinem Können, von seiner Intelligenz. Das nötige Netzwerk hat er auch.“

Wer aber sind die anderen Manager in der Bundesliga? Kriegen sie alle Namen zusammen? Und wo wir dnoch einer gesucht? In unserer Bildergalerie klären wir auf