Nach langem Kampf gegen Brustkrebs Bloggerin Mia de Vries ist gestorben

Von Maximilian Barz 

Im Alter von 29 Jahren ist die bekannte Bloggerin und Influencerin Mia de Vries in der Nacht auf Sonntag an den Folgen ihrer Brustkrebs-Erkrankung gestorben.

Mia de Vries im Herbst 2019 bei einer Preisverleihung. Ende Januar postete sie eine Abschiedsnachricht an ihre Follower. Foto: Georg Wendt/dpa/Georg Wendt
Mia de Vries im Herbst 2019 bei einer Preisverleihung. Ende Januar postete sie eine Abschiedsnachricht an ihre Follower. Foto: Georg Wendt/dpa/Georg Wendt

Stuttgart - Über 200.000 Follower auf Instagram verfolgten regelmäßig das Leben der mit Brustkrebs kämpfenden Mia de Vries, die in den sozialen Netzwerken als „vriesl“ bekannt war. Nach knapp drei Jahren ist die 29-Jährige nun der Krankheit erlegen. „Heute Nacht, etwa 0.33 Uhr, ist unsere Mama, Tochter, Ehefrau und beste Freundin friedlich eingeschlafen“, schrieb ihr Ehemann in einem Posting auf seinem eigenen Profil. Die Bloggerin hinterlässt zudem ihren vierjährigen Sohn Levi.

Im Mai 2017 war bei de Vries Brustkrebs diagnostiziert worden. Seitdem ließ sie ihre Fans und Follower an Chemotherapien, Operationen, Auf und Abs der Behandlung teilhaben. Sie kämpfte bis zum Schluss und hielt letztendlich deutlich länger durch, als die Ärzte zu Beginn prognostiziert hatten. Doch die Metastasen in Lymphknoten, Gehirn, Leber und Wirbelsäule ließen eine vollständige Heilung nicht zu.

Bereits Ende Januar hatte sich die Bloggerin auf Instagram mit einem letzten Posting verabschiedet, da zu diesem Zeitpunkt wohl schon klar war, dass sie nicht mehr lange leben würde.




Unsere Empfehlung für Sie