Nach Lkw-Anschlag von Nizza Noch 18 Menschen in Lebensgefahr

Von red/AP 

Drei Tage nach dem Lastwagen-Anschlag in Nizza befinden sich noch 18 Menschen in Lebensgefahr, darunter ein Kind. Insgesamt sind noch 85 Personen in Krankenhäusern.

Blumen liegen an der Promenade in Nizza. 84 Menschen haben hier ihr Leben verloren. Foto: AP
Blumen liegen an der Promenade in Nizza. 84 Menschen haben hier ihr Leben verloren. Foto: AP

Nizza - Drei Tage nach dem Lastwagen-Anschlag in Nizza befinden sich noch 18 Menschen in Lebensgefahr, darunter ein Kind. Insgesamt seien noch 85 Personen in Krankenhäusern, teilte die französische Gesundheitsministerin Marisol Touraine am Sonntag mit. Einige Verletzte seien mittlerweile aus den Kliniken entlassen worden. Sie forderte die Überlebenden auf, die von der Regierung angebotene psychologische Betreuung in Anspruch zu nehmen.

Am Donnerstagabend, dem französischen Nationalfeiertag, hatte der 31-jährige Mohamed Lahouaiej Bouhlel einen Lkw in eine Menge auf der Strandpromenade in Nizza gesteuert. Dabei waren 84 Menschen getötet und 202 weitere zum Teil schwer verletzt worden. Die Terrormiliz Islamischer Staat hatte sich zu der Attacke bekannt.




Unsere Empfehlung für Sie