Nach Mord an Stuttgarter Ehepaar Befragung der Nachbarn läuft

In dieser verlassenen Holzhütte hat die Polizei kürzlich zwei tote Menschen aus Stuttgart gefunden. Foto: dpa
In dieser verlassenen Holzhütte hat die Polizei kürzlich zwei tote Menschen aus Stuttgart gefunden. Foto: dpa

Es bleibt dabei: Abschließende Obduktionsergebnisse im Fall des ermordeten Stuttgarter Ehepaars liegen nicht vor. Die Polizei macht sich derweil an die Befragung der Bevölkerung und hat auch die Nachbarn um Hinweise gebeten.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Es bleibt dabei: Abschließende Obduktionsergebnisse im Fall des ermordeten Stuttgarter Ehepaars liegen nicht vor. Die Polizei macht sich derweil an die Befragung der Bevölkerung und hat auch die Nachbarn um Hinweise gebeten.

Bretten - Nach dem Mord an einem Stuttgarter Ehepaar hofft die Polizei durch Ermittlungen im Umfeld der Familie auf neue Hinweise. Die vergrabenen Leichen der Rentner waren in der vergangenen Woche auf einem Gartengrundstück in Bretten bei Karlsruhe gefunden worden. Nach Angaben einer Polizeisprecherin vom Dienstag wurden zuletzt die Nachbarn des Ehepaars befragt. Abschließende Obduktionsergebnisse liegen noch nicht vor.

Mit dem Fall in Verbindung steht ein Todesfall in Thailand. Der 34 Jahre alte Sohn des Ehepaares war in einem Nationalpark tot aufgefunden worden. Er steht im Verdacht, seine Eltern getötet zu haben. Nach Angaben der Polizei könnte er sich nach der Ermordung seiner Eltern auf die Reise begeben haben. Nach Angaben der Polizei fehlt unter anderem ein teurer Rollstuhl. Sie bestätigte damit einen Bericht der „Bild“-Zeitung (Dienstag).




Unsere Empfehlung für Sie