Nach Rassismus-Vorwürfen Uncle-Ben’s-Reis bekommt einen neuen Namen

Von red/ AP 

Weil es Proteste gegen das bisherige Logo und den Namen der Reismarke Uncle Ben’s gab, hat das Unternehmen nun reagiert. Ab kommendem Jahr wird ein neuer Name auf der Verpackung stehen.

Neuer Name und auch ein neues  Bild: Das Unternehmen reagiert damit auf Kritik. Foto: AFP/JUSTIN SULLIVAN
Neuer Name und auch ein neues Bild: Das Unternehmen reagiert damit auf Kritik. Foto: AFP/JUSTIN SULLIVAN

New York - Die bekannte Reis-Marke Uncle Ben’s wird nach Kritik an ihrem Namen umbenannt. Künftig solle der Reis Ben’s Original heißen, gab der Mutterkonzern Mars am Mittwoch bekannt. Der neue Name soll ab nächstem Jahr auf den Verpackungen zu sehen sein. Ein begleitendes Bildmotiv für den neuen Namen steht nach Angaben der Präsidentin für Mars Food, Fiona Dawson, noch nicht fest.

Das bisherige Logo wurde als rassistisch eingestuft. Seit den 1940er Jahren ist auf Reis-Produkten mit der Marke Uncle Ben’s ein weißhaariger Schwarzer zu sehen, der manchmal eine Fliege trägt. Kritiker geben zu bedenken, dass Uncle Ben wie ein schwarzer Bediensteter wirke. Mars sagte, das Modell für das Gesicht sei ursprünglich ein Kellner namens Frank Brown in Chicago gewesen.

Mehrere Unternehmen reagierten auf Proteste

„Wenn du diese Änderungen vornimmst, wirst du nicht jeden zufriedenstellen“, teilte Dawson mit. „Aber es geht darum, das Richtige, nicht das Einfache zu tun.“

Nach den Protesten gegen den Tod von George Floyd im Polizeigewahrsam und den Tod anderer Afroamerikaner in den USA haben mehrere Unternehmen als rassistisch kritisierte Motive von ihren Marken entfernt.

Unsere Empfehlung für Sie