Es ist das Interview über das jeder spricht: Nach dem Sieg des Champions-League-Titels mit Real Madrid bricht Toni Kroos ein Gespräch mit dem ZDF ab. Jetzt äußert sich der Fußball-Star zu der Angelegenheit.

Toni Kroos hat seinen Interview-Abbruch mit dem ZDF erklärt. „Ich fordere nicht mehr Respekt. Ich habe nach einem gewonnenen Champions-League-Finale nur eher positiv angelegte Fragen erwartet“, sagte der Ex-Weltmeister nach dem 1:0 im Champions-League-Finale mit Real Madrid gegen den FC Liverpool am späten Samstagabend während eines weiteren Interviews.

Lesen Sie aus unserem Angebot: Ausraster von Toni Kroos spaltet das Netz

Stattdessen sei er gefragt worden, „warum es so schwer war gegen Liverpool und warum es auch noch halb glücklich war. Hat er nicht so gut gemacht, fand ich.“

Kroos hatte ein ZDF-Interview ganz kurz nach dem Schlusspfiff nach etwas mehr als einer Minute abgebrochen. „Du hattest 90 Minuten, dir vernünftige Fragen zu überlegen, und dann stellst du mir zwei so Scheißfragen“, hatte er zum ZDF-Reporter gesagt.