Nach Überschwemmung Krokodile machen sich aus dem Staub

Von dpa 

Mindestens zwei Dutzend Krokodile sind in Thailand aus einer Krokodilfarm entkommen.

Ein Krokodil im Becken einer thailändischen Krokodil-Farm (Archivbild). Mindestens zwei Dutzend der gefährliche Reptilien konnten nun entkommen. Foto: dpa
Ein Krokodil im Becken einer thailändischen Krokodil-Farm (Archivbild). Mindestens zwei Dutzend der gefährliche Reptilien konnten nun entkommen. Foto: dpa

Bangkok - Mindestens zwei Dutzend Krokodile sind in Thailand bei der Überschwemmung einer Krokodilfarm entkommen. 22 Tiere konnten Mitarbeiter wieder einfangen, sagte der Sprecher der Farm "Million Years Stone Park" in der Nähe des Badeortes Pattaya, rund 100 Kilometer südöstlich von Bangkok.

Keiner weiß, wie viele Reptilien entkommen sind

Das größte war Jao Jai, ein drei Meter langer 400-Kilogramm-Brocken. "Er war ganz in der Nähe, auf dem Weg zurück zur Farm", sagte der Sprecher.

Wie viele der insgesamt 2800 Krokodile genau entkamen, wusste er zunächst nicht. Die allermeisten seien aber auf dem Farmgelände geblieben, nachdem Wassermassen am Montag nach heftigen Regenfällen ein Loch in einen Zaun gerissen hatten. "Ich bin sicher, dass wir alle finden. Diese Krokodile sind es nicht gewohnt, selbst nach Nahrung zu suchen", meinte er.