Der amtierende Freiburger Oberbürgermeister Dieter Salomon (Grüne) hatte im ersten Wahlgang eine herbe Niederlage einstecken müssen. Er soll im Amt bleiben, sagt die CDU – und will ihn unterstützen.

Freiburg - Der Freiburger Oberbürgermeister Dieter Salomon (Grüne) erhält nach seiner Wahlschlappe Hilfe der CDU. Seine Partei habe sich für eine Wahlempfehlung zugunsten von Salomon entschieden, sagte der Freiburger CDU-Vorsitzende Peter Kleefass am Mittwoch. Der Grünen-Politiker, seit 16 Jahren Stadtoberhaupt in Freiburg, regiere gut und sicher. Er solle im Amt bleiben, die CDU unterstütze ihn. Auf einen eigenen Bewerber hatten die Christdemokraten, wie bereits bei der Wahl vor acht Jahren, verzichtet.

Am 6. Mai ist die entscheidende Runde der Oberbürgermeisterwahl. Im ersten Wahlgang am Sonntag hatte Amtsinhaber Salomon (57) deutliche Stimmenverluste hinnehmen müssen und war lediglich auf Platz zwei gelandet. An die Spitze kam überraschend der von der SPD unterstützte parteilose Sozialexperte Martin Horn (33) aus Sindelfingen. Salomon bangt seither um die Wiederwahl. Die linke Kandidatin Monika Stein (48) hat noch nicht erklärt, ob sie erneut antreten wird.

Lesen Sie mehr zum Thema

Freiburg Oberbürgermeister Dieter Salomon