Nachfolger von Joseph Blatter Fifa-Wahl am 26. Februar

Von red/dpa 

Die Fifa kürt am 26. Februar 2016 ihren neuen Präsidenten, der die Nachfolge des suspendierten Amtsinhabers Joseph Blatter antreten wird. Dies gab der Fußball-Weltverband am Dienstag in Zürich bekannt.

Das Fifa-Exekutivkomitee bestätigte am Dienstag in Zürich den Termin für die Wahl des neuen Präsidenten. Foto: dpa
Das Fifa-Exekutivkomitee bestätigte am Dienstag in Zürich den Termin für die Wahl des neuen Präsidenten. Foto: dpa

Zürich - Auch nach den Suspendierungen von Amtsinhaber Joseph Blatter und UEFA-Chef Michel Platini wird die Wahl des nächsten FIFA-Präsidenten am 26. Februar 2016 stattfinden. Das Exekutivkomitee des Fußball-Weltverbands bestätigte den Termin für die Kür eines Nachfolgers von Blatter am Dienstag bei seiner Dringlichkeitssitzung in Zürich.

Da nach Ende der Bewerbungsfrist am 26. Oktober ein Integritätscheck der Anwärter folgt, gilt eine Kandidatur Platinis damit derzeit als ausgeschlossen. Nach den jüngsten Sperren im Korruptionsskandal war auch über eine Verschiebung der Wahl auf den turnusmäßigen Kongress im Mai in Mexiko-Stadt spekuliert worden. Über weitere Details zum Ablauf des Wahlprozederes gab es zunächst noch keine Informationen.

Außerdem beschloss die FIFA-Exekutive, dass die Ethikkommission des Weltverbandes ab sofort die Öffentlichkeit über ihre Untersuchungen informieren darf. Sowohl Chef-Untersucher Cornel Borbely als auch Hans-Joachim Eckert als Vorsitzender der rechtsprechenden Kammer hatten sich vehement für eine Änderung der Verschwiegenheitsklausel und das Recht zur Information eingesetzt. Bislang durfte erst bei rechtskräftigen Urteilen eine Begründung veröffentlicht werden.