Nachgekocht aus dem „Märchenkochbuch“ Ricotta-Gnocchi mit Salbei

Wow! Diese Ricotta-Gnocchi sind so gut. Wie sie zubereitet werden, sehen Sie in unserer Bildergalerie. Foto: red 11 Bilder
Wow! Diese Ricotta-Gnocchi sind so gut. Wie sie zubereitet werden, sehen Sie in unserer Bildergalerie. Foto: red

Kochbücher gibt es viele. Ob sie wirklich etwas taugen, merkt man erst, wenn man daraus kocht. Heute im Test „Das Märchenkochbuch“.

Leben: Anja Wasserbäch (nja)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Es soll ja Menschen geben, für die Lesen und Essen zu den Lieblingsbeschäftigungen zählen. Wer gerne Märchen liest, hat mit „Das Märchenkochbuch“ (erschienen im Hölker Verlag) genau die richtige Rezeptsammlung vor sich. Der Koch Alexander Höss-Knakal ließ sich von der kleinen Meerjungfrau, Aladin oder der Schneekönigin zu wunderbaren Gerichten inspirieren.

Diese Gnocchis funktionieren als einzelnes Gericht oder auch als habhafter Zwischengang. Lassen Sie sich nicht erschrecken, wenn Sie noch nie Nudeln selbst gemacht haben. Die sind toll und so simpel. Und auch wenn Sie meinen, die Orangenzesten seien verzichtbar. Nein, versuchen Sie es mit – es ist ein unglaublich wärmendes Gericht, eines, das gerade jetzt genau richtig ist. Investieren Sie in guten Bergkäse, dann kann nichts schiefgehen!

Zutaten für vier Personen -

80 g Bergkäse

500 g Ricotta

Salz, frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

300 g Weizenmehl (Type 550)

4 Eier

4 Stängel Salbei

100 g Butter

Mehl zum Arbeiten

1 Bio-Orange

30 g Bergkäse

Zubereitung -

Den Bergkäse fein reiben. Ricotta mit Salz, Pfeffer, Mehl, Eiern und Bergkäse in einer Schüssel gut vermischen. Den Gnocchi-Teig eine Stunde zugedeckt kalt stellen.

Anschließend den Teig auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche in drei Stücke teilen. Die Teigstücke zu 1 cm dicken Strängen rollen. Davon mit einem Messer 1 cm dicke Stücke abschneiden.

In einem Topf reichlich Salzwasser aufkochen und die Gnocchi darin bei niedriger Hitze ca. 3 Minuten köcheln lassen.

Inzwischen den Salbei abbrausen und gut trocken schütteln.

In einer großen Pfanne die Butter mit dem Salbei erhitzen, bis die Butter leicht gebräunt ist. Die Gnocchi mit einem Schaumlöffel aus dem Topf heben, gut abtropfen lassen und in der braunen Butter schwenken.

Die Orange heiß waschen und trocknen. Von der Schale feine Zesten abschneiden. Den Bergkäse reiben. Die Gnocchi mit Salbeibutter, Orangenzesten und Bergkäse auf Tellern anrichten und mit Pfeffer bestreut servieren.




Unsere Empfehlung für Sie