Nachgekocht aus Mario Ohnos „Die Einzimmertafel St. Amour“ Pasta Tonnata Bianca

Von  

Der Mann mit Stuttgarts größter Kochbuchsammlung hat jetzt selbst ein Kochbuch geschrieben. Bekannt sind die Gerichte von Mario Ohno aus den Dengler-Krimis von Wolfgang Schorlau. Heute im Test: Pasta Tonnata Bianca, ein Rezept, das im Krimi „Fremde Wasser“ vorkommt.

Wunderbar: die Pasta mit Thunfisch und Sardellen. Wie einfach das Gericht zuzubereiten ist, sehen Sie in unserer Bildergalerie. Foto: Alex  und Angkana Neumayer/Christian Verlag 12 Bilder
Wunderbar: die Pasta mit Thunfisch und Sardellen. Wie einfach das Gericht zuzubereiten ist, sehen Sie in unserer Bildergalerie. Foto: Alex und Angkana Neumayer/Christian Verlag

Stuttgart - Im Stuttgarter Westen in der Einzimmertafel St. Amour, die mehr Kunst als Restaurant ist, befindet sich Mario Ohnos beachtliche Kochbücher-Bibliothek. Um die 1000 Werke müssten es sein, schätzt der Koch und Künstler. Das kochende Gesamtkunstwerk Ohno hat nun selbst sein erstes Kochbuch veröffentlicht, voll von italienischen Rezepten. Krimifans kennen Mario, seine Rezepte und die Einzimmertafel aus Wolfgang Schorlaus Dengler-Büchern.

Wer ist das? Mario Ohno gibt es wirklich. Und eben im Krimi, wie Schorlau schreibt: „Dort betrieb er nun in ihrem gemeinsamen Wohnzimmer ein Einzimmerrestaurant, das er halb Sonja, halb seinem Lieblings-Beaujolais zuliebe ,St. Amour‘ nannte. Für siebzig Euro pro Person kochte er die besten Gerichte, die Dengler je aß, und die erlesensten Menüs, die in Stuttgart zu haben waren. Kein Wunder, Marios Wohnzimmer wurde bald zum Geheimtipp von Stuttgarts Künstlerszene“, heißt es im Roman „Die blaue Liste“. Ohno ist halb Lombarde, halb Deutscher, wurde 1959 in Stuttgart geboren. Er kam von der Kunst zum Kochen, seine Einzimmertafel ist Teil seines Ateliers. Ausstellungsstücke sind auch viele Kochbücher. Sein erstes Kochbuch hat er sich mit 15 Jahren gekauft. Zu seinen liebsten zählt eines von seiner Lieblingsköchin Tanja Grandits und vom Gewürzepapst Ingo Holland.

Was ist das für ein Buch?

Es ist Mario Ohnos erster Fall. Seine erste Rezeptsammlung, die Fans aus den Dengler-Krimis kennen. Oder etwa von einem der Abende in der Einzimmertafel St. Amour. Die Gerichte sind italienisch inspiriert. Und damit kann man eigentlich nie was falsch machen.

Das Test Rezept: Pasta Tonnata Bianca

Mario Ohno schreibt: „Bei dem Rezept dieses einfachen Gerichts scheiden sich offenbar die Geister der Esser in meiner Einzimmertafel St. Amour, die schon versucht haben, diese Pasta nachzukochen, nachdem sie das Rezept in Wolfgang Schorlaus Krimi ,Fremde Wasser‘ entdeckt haben. Das Hauptproblem scheint mir zu sein: Wann salze ich das Wasser? Vor oder nach dem Aufkochen des Wassers? Ich sage, es ist egal, wann gesalzen wird, Hauptsache ist, dass man den Kochprozess nicht aus dem Auge und von der Zunge verliert: abschmecken, abschmecken und abermals abschmecken!“

Zutaten

500 g Conchiglioni

Salz

2 Dosen Thunfisch in Öl à 185 g

2 Sardellenfilets in Öl

1 Knoblauchzehe

5 TL Kapern aus dem Glas

plus 1 TL des Einlegwassers

200 g Schmand

2 EL Mayonnaise

frisch gemahlener

schwarzer Pfeffer

2 EL frisch gepresster

Zitronensaft

100 g frischer Rucola

5 Stängel frische Minze

Zubereitung

Die Conchiglioni in reichlich Salzwasser nach Packungsanweisung al dente garen. Während die Nudeln garen, den Thunfisch in ein Sieb geben und abtropfen lassen. Die Sardellenfilets mit kaltem Wasser abspülen. Den Knoblauch abziehen und grob hacken. Den Thunfisch, die Sardellenfilets, den Knoblauch und 2 ½ TL der Kapern zusammen mit dem Einlegwasser mit dem Stabmixer fein mixen. Den Schmand und die Mayonnaise kräftig unterziehen. Mit Salz, Pfeffer und dem Zitronensaft abschmecken. Den Rucola putzen, waschen, abtropfen lassen und klein schneiden. Die Minzeblättchen von den Stängeln zupfen, waschen, trockenschütteln und grob hacken. Die Nudeln in ein Sieb abgießen und in einer Schüssel mit der Thunfischsauce, dem Rucola und der Minze vermengen. Die Pasta auf Teller verteilen und mit den übrigen Kapern bestreut servieren.

So lange dauert’s

Das geht sehr flott. Die Nudeln brauchen aber 15 Minuten. So lange dauert der Rest.

Das sagen die Mitesser:

„Das kann jeder kochen“, sagt Mario Ohno. Recht hat er. Es schmeckt großartig. Übrig bleibt da nichts. Man muss es aber auch schnell essen, da das Gericht doch recht schnell kalt wird mit der unerhitzten Fischpaste.

Für Fans von: italienischen Klassikern, Krimis und Urlaub in der Lombardei.

Weitere Tipps:

Die Rezepte aus diesem Buch kocht Mario Ohno schon seit vielen Jahren. „Einer meiner Klassiker sind die Ochsenbacken. Schmorgerichte sind gut vorzubereiten“, erzählt Mario Ohno. Seit 20 Jahren gibt es seine Einzimmertafel St. Amour.

Mario Ohno: Die Einzimmertafel St. Amour. 70 italienische Rezepte.

Christian Verlag. Kochbuch, Hardcover, 29,99 Euro.




Unsere Empfehlung für Sie