Nachgekocht aus „Ui“ Hervorragende Blumenkohlsteaks mit Linsen und Bohnenstampf

Was für eine hervorragende Mahlzeit: Blumenkohlsteaks mit Linsen und Bohnenpüree. Die Zubereitung sehen Sie in unserer Bildergalerie. Foto: nja 10 Bilder
Was für eine hervorragende Mahlzeit: Blumenkohlsteaks mit Linsen und Bohnenpüree. Die Zubereitung sehen Sie in unserer Bildergalerie. Foto: nja

Obwohl es im Internet überall gratis Rezepte gibt, sind Kochbücher nach wie vor sehr beliebt. Ob sie aber wirklich etwas taugen, merkt man erst, wenn man daraus kocht. Heute im Test: Blumenkohlsteaks aus „Ui“.

Leben: Anja Wasserbäch (nja)

Stuttgart - Carsten Brück und Christian Nevesely kümmern sich eigentlich um schöne Designprodukte in ihrem Conceptstore „Schee“ in Köln. Sie können aber auch fotografieren und schreiben. Und kochen! In „Ui – Ein Kochbuch für heute“ (DK Verlag, 26,95 Euro) versammeln sie gute, aromenstarke Rezepte. Es gibt viel mit Harissa, Kichererbsen und etwa ein Buchweizenrisotto mit Mangold. Die Fotos sind modern und zeitgeistig. Auf Firlefanz in den Texten wird verzichtet. Eine Wohltat! Und ein wunderbares Buch für Hobbyköche.

Zutaten(für vier Personen)

220 g weiße Bohnen

250 g Belugalinsen

1 Blumenkohl

1 EL Harissapaste

ein halber TL Salz

3 EL Olivenöl

2 mittelgroße Kartoffeln

100 g Sahne

Salz

etwas Butter

Muskatnuss

Olivenöl

1 EL Zitronensaft

Salz, Pfeffer, Haselnüsse

Gartenkresse

200 g weiße Bohnen 12 Stunden oder über Nacht einweichen, dann abgießen. 250 g Belugalinsen in einem Topf in Salzwasser oder – noch besser – in Gemüsefond bissfest garen und abgießen. Das dauert 20 bis 25 Minuten. Aus einem Blumenkohl vier etwa 1,5 cm dicke, schöne Scheiben schneiden. 1 EL Harissapaste, ein halber TL Salz und 3 EL Olivenöl zu einer Marinade verrühren und die Blumenkohlscheiben damit bestreichen. Die eingeweichten Bohnen abgießen und in einem Topf in Salzwasser in etwa 30 Minuten weich kochen. Nach 10 Minuten 2 mittelgroße Kartoffeln würfeln und zusammen mit den Blumenkohlresten hinzufügen. Sobald alles weich ist, das Wasser abgießen und die Bohnen-Gemüse-Mischung mit einem Kartoffelstampfer kräftig zerdrücken (Pürierstab bitte nicht verwenden!).

100 g Sahne, Salz, etwas Butter und 1 Prise Muskatnuss dazugeben und alles zu einem glatten Püree verrühren. 1 EL Öl in einer Pfanne erhitzen und den marinierten Blumenkohl darin bei schwacher Hitze von jeder Seite etwa 5 Minuten braten, dabei immer wieder mit Marinade bestreichen. Die abgekühlten Linsen mit einem Dressing aus 3 EL Olivenöl, 1 EL Zitronensaft sowie Salz und Pfeffer vermischen. Haselnüsse in einer Pfanne ohne Fett rösten und grob hacken. Linsen, Püree und Blumenkohlsteaks anrichten und mit Gartenkresse und Haselnüssen bestreuen.




Unsere Empfehlung für Sie