Nachruf auf Asperger Adler-Wirt Der Adler-Wirt Richard Ottenbacher ist tot

Von hjg 

Der Seniorchef des Asperger Sternerestaurants ist im Alter von 87 Jahren gestorben.

Richard Ottenbacher  (1932-2019) Foto: Volker Hoschek
Richard Ottenbacher (1932-2019) Foto: Volker Hoschek

Asperg - Er konnte mit Stolz auf sein Berufsleben zurückblicken: Richard Ottenbacher hatte seit 1965 das Unternehmen seiner Familie, eine Metzgerei mit Gaststube, ausgebaut. Unter seiner Führung gelangte das zugehörige Restaurant Schwabenstube in die Höhen der Sterne-Gastronomie. Auch im vergangenen Jahr bedachten es die Tester des „Guide Michelin“ mit dieser Auszeichnung. Am vergangenen Freitag ist der Seniorchef des Adlers in Asperg (Kreis Ludwigsburg) gestorben. Er wurde 87 Jahre alt. Richard Ottenbacher, der Sohn des Mundartdichters Richard Ottenbacher, war schon bald nach seiner Ausbildung zum Metzgermeister und dem Besuch einer Hotelfachschule in den elterlichen Betrieb eingetreten. Rund zehn Jahre später, 1965, übernahm er mit seiner Frau Martha die Verantwortung. Von da an ging es steil bergauf. Das Gästehaus wurde zu einem Hotel mit 60 Zimmern und Wellnessbereich ausgebaut, das Restaurant gewann an Reputation. Unter dem Küchenchef Heinz Bernardis gab es den ersten Stern für die Schwabenstube, die fortan Prominenz aus Politik und Unterhaltung anzog. Von 1998 an übergab Richard Ottenbacher den Betrieb nach und nach seinem Sohn Christian, stand diesem jedoch bis zuletzt beratend zur Seite, wie die Familie mitteilt. Richard Ottenbacher sei friedlich eingeschlafen, heißt es weiter.




Veranstaltungen

Unsere Empfehlung für Sie