Stadtbahnen in Stuttgart Umleitungen und Ersatzverkehr in den Osterferien

Von  

Die Stuttgarter Straßenbahnen AG erneuert die Gleise zwischen dem Möhringer Bahnhof und dem Lautlinger Weg. Während der Bauzeit werden einige Stadtbahnen umgeleitet oder fahren nur eingeschränkt. Wir haben alle Infos.

In den Osterferien ist am Möhringer Bahnhof für viele Stadtbahnen Endstation. Foto: Archiv Alexandra Kratz
In den Osterferien ist am Möhringer Bahnhof für viele Stadtbahnen Endstation. Foto: Archiv Alexandra Kratz

Möhringen - Für die Nutzer des öffentlichen Personennahverkehrs und auch für die Anwohner wird das kein Zuckerschlecken. Die Stuttgarter Straßenbahnen AG (SSB) nutzt die Osterferien, um auf der Filderebene Gleise zu erneuern. Konkret geht es um den Abschnitt zwischen dem Möhringer Bahnhof und dem Albstadtweg. Es ist ein Komplettprogramm. Die Gleisbauer reißen die Schienen und Schwellen raus, erneuern die Schotterbettung und bauen anschließend neue Schienen und Schwellen ein. Darüber hinaus müssen auch die Oberleitungen erneuert werden. Unter anderem weil mittlerweile viele 80-meter-Züge unterwegs sind, sind stärkere Masten mit stärkeren Fundamenten notwendig. Das geht selbstverständlich nur, wenn keine Stadtbahnen fahren. Darum muss die SSB den Schienenverkehr auf der Filderebene in den kommenden zwei Wochen in weiten Teilen lahmlegen.

Es fahren Busse statt Bahnen

Von Montagmorgen, 26. März, bis Sonntagabend, 8. April, sind die Stadtbahnstrecken zwischen Möhringen und Vaihingen, zwischen Möhringen und Dürrlewang, zwischen Möhringen und Fasanenhof sowie zwischen Möhringen und Leinfelden gesperrt. Die U3 aus Plieningen endet am Möhringer Bahnhof, ebenso die U6 aus Gerlingen und die U12 aus Richtung Remseck/Innenstadt. Die U5 vom Killesberg kommend wird ab Bopser zur Waldau umgeleitet. Die U8 aus Ostfildern fährt bis „Degerloch Albstraße“. Zwischen dem Möhringer Bahnhof, Vaihingen, Fasanenhof und Leinfelden werden Schienenersatzverkehre mit Bussen als Linie UE eingerichtet. Die Buslinie 72 Möhringen – Fasanenhof fährt nach verdichtetem Fahrplan. Dabei ändern sich die Abfahrtszeiten. Die Buslinie 72 wird bis zum Schelmenwasen verlängert und bedient somit auch das Gewerbegebiet mit.

Die Busse zwischen dem Möhringer Bahnhof und Vaihingen halten entlang der Vaihinger Straße, der Möhringer Landstraße und der Filderhofstraße etwa auf Höhe der Stadtbahnhaltestellen. Die Fahrgäste der U12 nach Dürrlewang werden auf die Busse der Linie 81 Dürrlewang – Rohr – Vaihingen verwiesen. Für Fahrgäste ins Industriegebiet Vaihingen/Möhringen, die sonst die Haltestelle „Lapp-Kabel“ der Stadtbahn nutzen, besteht die Möglichkeit, von der Innenstadt bis Vaihingen mit der S-Bahn zu fahren. Am östlichen Ausgang der Bahnsteigunterführung liegt die Haltestelle „Vaihingen Bahnhof Ost“ der Buslinie 80, die das Gewerbegebiet erschließt.

Die Haltestelle „Vaihinger Straße“ wird vom Ersatzbusverkehr zwischen Möhringen und Vaihingen mitbedient. Fahrgäste der Haltestellen „Rohrer Weg“ und „Möhringen Freibad“ nutzen die Haltestellen „Jelin­straße“ und „Lohäckerstraße“ der Linie 72. Die Linie 72 kann die Haltestelle „Rübezahlweg“ nicht bedienen. Fahrgäste nach Leinfelden fahren ab dem Möhringer Bahnhof mit den Ersatzbussen der Linie U5E Richtung Leinfelden. Die jeweiligen Ersatzhalte der Busse befinden sich in Sichtweite zu den Stadtbahnhaltestellen „Leinfelden Frank“, „Unteraichen“ und „Leinfelden Bahnhof“. Fahrräder können in den Ersatzbussen leider nicht mitgenommen werden.

Das Erledigen von Restarbeiten dauert bis August

Die SSB baut bewusst in den Ferien, wenn weniger Fahrgäste betroffen sind. Denn: „Betrieblich ist die Baumaßnahme etwas schwierig“, räumt Alexander Schirling ein. Er ist bei der SSB zuständig für das Projekt und ergänzt: „Wir machen das aber nicht, weil wir jemanden ärgern wollen, sondern weil es notwendig ist.“ Die Strecken auf den Fildern seien um die 30 Jahre alt und jeden Tag hohen Belastungen ausgesetzt. Die Anwohner seien bereits informiert worden. Denn für sie wird es teilweise laut. „Aber nicht alle Arbeiten machen Lärm“, beruhigt Schirling.

Die SSB erledigen den Großteil der Arbeiten in den Osterferien. Aber alles kann der Nahverkehrsbetrieb in dieser Zeit nicht erledigen. Die SSB werden voraussichtlich noch bis August mit dem Streckenabschnitt beschäftigt sein. Dann wird aber vor allem in der nächtlichen Betriebspause gearbeitet. Damit sind die Fahrgäste weniger betroffen, die Anwohner unter Umständen aber um so mehr. Die SSB wird im Vorfeld noch einmal gesondert mit Postwurfsendungen informieren und auch in den Möhringer Bezirksbeirat kommen.

Sonderthemen

Unsere Empfehlung für Sie