Nahverkehr Stadtbahn-Pläne bewegen die Gemüter

Von  

Die Fellbacher Stadträte haben die Idee einer nach Schmiden verlängerten U19 jüngst freudig begrüßt. Das frühestens 2029 fertiggestellte Projekt löst unter Anwohnern allerdings auch Fragen aus. Konkrete Pläne gibt’s für den Bau noch nicht.

Bisher nicht mehr als eine Grobskizze: Eine nach Schmiden verlängerte Stadtbahnlinie würde die Höhenstraße wohl ebenerdig kreuzen. Foto:  
Bisher nicht mehr als eine Grobskizze: Eine nach Schmiden verlängerte Stadtbahnlinie würde die Höhenstraße wohl ebenerdig kreuzen. Foto:  

Schmiden - Bis eine Stadtbahn nach Schmiden rollt, werden Berufspendler noch viel Feinstaub aus dem Auspuff blasen. Denn noch ist die Verlängerung der U 19 von Neugereut in den Fellbacher Stadtteil nicht mehr als ein Gedankenspiel.

Konkrete Pläne für den Bau gibt es noch längst nicht, über die Kostenfrage liegen ebensowenig belastbare Zahlen vor wie über eine finanzielle Förderung durch Stadt, Bund und Land. Frühestens im Jahr 2026 könnten Arbeiten an der 2,5 Kilo-meter langen Trasse starten. Und nur wenn es optimal läuft, geht drei Jahre später tatsächlich ein Eröffnungszug auf die Gleise.

Auch in der Kommentarspalte der FZ-Facebookseite lässt sich ablesen, dass das Thema auf Interesse stößt

Dennoch beschäftigt die Idee von der Stadtbahn-Verlängerung bereits jetzt die Gemüter. Das zeigt nicht nur die Reaktion der Fellbacher Stadträte, die jüngst das Gedankenspiel über eine Nahverkehrs-trasse mit vier neuen Haltestellen freudig begrüßt haben. Auch in der Kommentarspalte der FZ-Facebookseite lässt sich ablesen, dass das Thema auf Interesse stößt – und vor allem unter den Anwohnern durchaus auch gemischte Gefühle weckt. „Von den Planern und Entscheidern wohnt ja keiner direkt dort“, merkt ein Leser an. Und in einem zweiten Kommentar heißt es: „Da sind wir mal gespannt auf die Schall- und Verkehrskonzepte sowie die Integration des dortigen Kindergartens.“ Dass der Gedanke an eine Stadtbahn vor der eigenen Haustür auch Sorgen auslöst, belegt ein dritter Beitrag: „Gibt es dieses Konzept irgendwo zur Einsicht? Wer ‚bald’ direkt an der Bahnlinie wohnt, würde das bestimmt gerne wissen“, fragt ein Leser.

Fellbachs Stadträte haben erst kurz vor der Sommerpause eine vorbereitende Untersuchung der Trasse beauftragt

Tatsächlich gibt es noch kein Konzept für die Verlängerung der Stadtbahn. Vor Jahren hat ein Gutachten für Fellbachs Verkehrsentwicklungsplan lediglich festgestellt, dass es auch langfristig sinnvoll ist, eine Trasse für die Stadtbahn freizuhalten. Schließlich war eine Verlängerung schon bei der Inbetriebnahme der Linie nach Neugereut im Jahr 2005 als Option für die Zukunft im Gespräch. Jetzt befeuert nicht nur die Debatte um die Luftqualität die Idee. Klar ist auch, dass die Verlängerung der U 19 bei vergleichsweise geringen Kosten eine hohe verkehrliche Wirkung erzielen würde. Dennoch haben Fellbachs Stadträte erst kurz vor der Sommerpause eine vorbereitende Untersuchung der Trasse beauftragt. Die bisher favorisierte Variante würde die Höhenstraße kreuzen, durch Freibergstraße und Hornbergweg führen und in der Kanalstraße enden – mehr ist bisher nicht bekannt. Dennoch wird auf Facebook auch schon frohlockt: „30 Prozent Wertzuwachs für Immobilien wären safe“, heißt es in einem Kommentar.




Veranstaltungen