Neckarpark Bad Cannstatt Kulturinsel kämpft ums Überleben

Von Jakob Henke 

Die Pläne für das Güterbahnhof-Areal könnten das Ende der dort ansässigen Subkultur bedeuten.

Der „Inselgrün“-Garten muss als erstes dem neuen Areal weichen. Foto:  
Der „Inselgrün“-Garten muss als erstes dem neuen Areal weichen. Foto:  

Bad Cannstatt - Im Jahr 2000 hatte die Stadt Stuttgart beschlossen, sich um die Ausrichtung der Olympischen Spiele 2012 zu bewerben. Dafür sollte rund um die Mercedes-Benz Arena eine sogenannte Olympia-Meile entstehen. Um diese Vision wahr werden zu lassen, erwarb man von der Deutschen Bahn das Gelände des alten Cannstatter Güterbahnhofs. Der Traum von Olympia ist bekanntlich geplatzt – und die Pläne wurden geändert: Ein neues Stadtviertel soll entstehen, erste Pläne für das Projekt Neckarpark lagen 2008 vor. Dann passierte erst einmal eine Weile nichts.