Neckarschleuse in Untertürkheim Polizei führt verirrte Schwanenfamilie zusammen

Von Simon Wörz 

Zwei junge Schwäne verlieren ihre Eltern und schwimmen in die Schleuse in Untertürkheim. Dort entdeckt sie ein Polizeiboot und vereint die unfreiwillig voneinander getrennte Familie.

Zwei Jungschwäne waren auf Abwege geraten (Symbolbild). Foto: /Lichtgut/Max Kovalenko
Zwei Jungschwäne waren auf Abwege geraten (Symbolbild). Foto: /Lichtgut/Max Kovalenko

Stuttgart - Zwei Jungschwäne haben sich am Sonntagnachmittag auf dem Neckar verirrt und sind in eine Notlage geraten. Wie die Polizei auf Facebook schreibt, waren die Tiere in die Schleusenkammer in Untertürkheim geschwommen und mutmaßlich nach einer Schleusung von ihren Eltern getrennt. Eine Boot der Wasserschutzpolizei fuhr gerade in die Schleuse und die Besatzung sah die Jungtiere, die offenbar nach ihren Eltern gerufen haben. „Herzzerreißend“, schreibt die Stuttgarter Polizei auf Facebook.

Die Eltern des verloren gegangenen Duos machten die Beamten im Wehrfeld des Untertürkheimers Oberwassers ausfindig und schleusten die Jungtiere deshalb wieder flußaufwärts. Mit Rufen, Klatschen und dem Bootsgeleit gelang es der Polizei schließlich, die Familie wieder zu vereinen.

Sonderthemen



Unsere Empfehlung für Sie