Neckarsteg in Stuttgart-Bad Cannstatt Die neue Fußgängerbrücke funkelt bei Nacht

Schloss Rosenstein ist schon in Sichtweite, wenn man den Steg über die Straße und den Neckar nimmt. Rechts davon verläuft die Bahnbrücke. Foto: Andreas Rosar Fotoagentur-Stuttg/Andreas Rosar Fotoagentur-Stuttg 5 Bilder
Schloss Rosenstein ist schon in Sichtweite, wenn man den Steg über die Straße und den Neckar nimmt. Rechts davon verläuft die Bahnbrücke. Foto: Andreas Rosar Fotoagentur-Stuttg/Andreas Rosar Fotoagentur-Stuttg

Viele Wege führen zum Rosensteinpark. Ein kürzlich eröffneter Fußgängersteg über den Neckar offenbart vor abendlicher Kulisse seinen eigentlichen Charme.

Digital Unit: Jonathan Rebmann (reb)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Bad Cannstatt - Nachtschwärmer aufgepasst! Die jüngst eröffnete Verlängerung des Neckarstegs ist einen Spaziergang im abendlich erleuchteten Bad Cannstatt wert. Endlich können Fußgänger wieder den direkten Weg von der Cannstatter Mitte zum Rosensteinpark auf der anderen Seite des Neckars gehen.

Gerade in der Nacht erhält der sonst eher schnöde Stahl ein farbiges Antlitz, angestrahlt von gelben und grünen Lichtern links und rechts am Neckarufer. Über eine Treppe gelangt man dann hoch zum Schloss Rosenstein. Ganz so schön wie der ehemalige Holzsteg ist die neue Konstruktion zwar nicht, dennoch bietet sich hier ein schöner Fußweg, etwa nach dem abendlichen Bier am Stadtstrand, an.

Für Fahrradfahrer ist der neue Steg aufgrund der Treppe freilich eher ungeeignet. Sie müssen weiterhin den Umweg über die König-Karls-Brücke nehmen.




Unsere Empfehlung für Sie