Nette Aktion in Stuttgart-Möhringen Wer findet einen einsamen Blumenstrauß?

Margrit Günther von der Blumenscheuer: Der Laden beteiligt sich am 27. Juni am Lonely Bouquet Day. Foto: Caroline Holowiecki
Margrit Günther von der Blumenscheuer: Der Laden beteiligt sich am 27. Juni am Lonely Bouquet Day. Foto: Caroline Holowiecki

Die Möhringer Blumenscheuer beteiligt sich am „Lonely Bouquet Day“. Was steckt dahinter? Und welche Blumenläden machen noch mit?

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Möhringen - Vielen Dank für die Blumen. Vielen Dank, wie lieb von dir“, singt Udo Jürgens in einem seiner bekanntesten Hits. Am 27. Juni dürften etliche Menschen in Möhringen und auf dem Fasanenhof das Lied auf den Lippen haben, denn an diesem Tag werden Sträuße verschenkt. Erstmals beteiligt sich die Blumenscheuer am Lonely Bouquet Day. Zu diesem Anlass werden im öffentlichen Raum kleine Gebinde abgestellt – an der Straße, vor Pflegeheimen oder auf Grünflächen. „Und wer sie findet, darf sie heimnehmen oder weiterverschenken“, erklärt Margrit Günther aus dem Möhringer Fachgeschäft, das in diesem Jahr sein 35-Jahr-Jubiläum feiert.

Der Lonely Bouquet Day – zu Deutsch: Tag des einsamen Blumenstraußes – soll laut einer Pressemitteilung aus Belgien stammen. Er findet immer am letzten Sonntag im Juni statt. Vor einigen Jahren griff der Blumendienstleister Fleurop die Idee auf und versteckte gemeinsam mit Partnerbetrieben florale Ostereier.

Mehr als 100 000 Sträuße sollen so in diesem Jahr ausgesetzt und gefunden werden

Die teilnehmenden Floristen werden mit Bechern und Blumen ausgestattet. Mehr als 100 000 Sträuße sollen so in diesem Jahr ausgesetzt und gefunden werden. Das Team der Blumenscheuer wird am frühen Morgen des Aktionstags 50 Stück binden und dann in Möhringen und auf dem Fasanenhof abstellen. „Ich finde die Idee charmant und eine nette Geste für Leute, die sich nie Blumen kaufen oder nie welche bekommen“, sagt Margrit Günther. Freilich sei das Ganze auch eine Werbemaßnahme, doch sie fügt hinzu: „Wir wollen den Leuten Danke sagen, die uns trotz Corona die Treue gehalten haben.“ Durch die Unterstützung der Stammkundschaft hätten sich die pandemiebedingten Einbußen in Grenzen gehalten.

Entsprechend geprägt ist der diesjährige „Lonely Bouquet Day“ in diesem Jahr auch durch Corona. Fleurop stellt ihn unter das Motto „Danke sagen“, zudem wolle man Zuversicht und Optimismus verbreiten. In Stuttgart machen laut einer Unternehmenssprecherin acht Floristen mit, unter anderem nennt sie die Gärtnerei Gehrung in Heumaden und Blumen Wurst, ebenfalls in Möhringen.




Unsere Empfehlung für Sie