Netzreaktionen zum Raab-Rücktritt "Das kann doch nur ein übler Scherz sein"

Von  

Trauer, Entsetzen, Freude: die Reaktionen auf das Karriereaus von ProSieben-Moderator Stefan Raab fallen ganz unterschiedlich aus. Wir haben einige Reaktionen aus dem Netz zusammengestellt.

Stefan Raab wird am 20. Oktober 1966 ... Foto: dpa 44 Bilder
Stefan Raab wird am 20. Oktober 1966 ... Foto: dpa

Stuttgart - Er ist wohl eines der bekanntesten Fernsehgesichter Deutschlands: Stefan Raab. Am Mittwochabend ließ der Moderator, Musiker und Entertainer durch seinen Sender ProSieben auf Twitter verkünden: Ende 2015 beendet er seine Fernsehkarriere. „Ich habe mich entschlossen, zum Ende dieses Jahres meine Fernsehschuhe an den Nagel zu hängen“, ließ Raab verlauten. ProSieben habe ihm zwar eine Vertragsverlängerung angeboten, diese habe er aber abgelehnt. „Wir beenden die Zusammenarbeit im besten Verhältnis, das man haben kann.“

Viele Fans zeigten sich geschockt vom Karriereende des mit Shows wie „Schlag den Raab“, „TV total“ oder der „Wok WM“ bekannt gewordenen Moderators. Andere freuten sich, dass sich die TV-Ära Raab dem Ende zuneigt. In unserem Storify geben wir einen Überblick über Reaktionen im Netz.




Unsere Empfehlung für Sie