„Ein kleines Stück vom Kuchen“ von Maryam Moghaddam und Behtash Sanaeeha erzählt von der Romanze zweier Silver Ager in Teheran - ein riskantes Projekt im Iran.

Worüber reden ältere Damen schon beim Tee? Über Enkelkinder und Backrezepte, über Wehwehchen und den letzten Arztbesuch. Manchmal über die Einsamkeit, wenn der Mann schon gestorben ist oder sich außerhäusig vergnügt, über Alltäglichkeiten und Banalitäten. So erzählen es heitere Komödien wie Bill Holdermanns „Book Club – Das beste kommt noch“ (2018), die Bedürfnisse und Erfahrungen von Menschen ab Mitte Sechzig, den sogenannten „Silver-Agern“, spiegeln. Regisseuren wie Holdermann geht es hauptsächlich darum, das Publikum zu unterhalten, es aber nicht mit allzu viel Realismus und Problemstoff zu beschweren.