Neubaustrecke Wedlingen-Ulm Wird die Trasse schneller fertig?

Stuttgart-21-Projektsprecher Wolfgang Dietrich Foto: dpa
Stuttgart-21-Projektsprecher Wolfgang Dietrich Foto: dpa

Stuttgart-21-Projektsprecher Wolfgang Dietrich weiß Erfreuliches von der Neubaustrecke Wendlingen-Ulm zu berichten: Sie werde möglicherweise früher fertig als geplant und könnte sogar günstiger werden.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart-21-Projektsprecher Wolfgang Dietrich weiß Erfreuliches von der Neubaustrecke Wendlingen-Ulm zu berichten: Sie werde möglicherweise früher fertig als geplant und könnte sogar günstiger werden.

Ulm - Die Bahntrasse Wendlingen-Ulm könnte früher fertig werden als geplant. Wenn der Bau gut vorankomme, könne die 60-Kilometer-Trasse schon 2020 befahrbar sein und damit ein Jahr früher als geplant, sagte Projektsprecher Wolfgang Dietrich der „Südwest Presse“.

Auch finanziell laufe es gut: „Wir liegen gut zehn Prozent unter Budget“, sagte Dietrich dem Blatt. Den Angaben zufolge sind für die Strecke 3,26 Milliarden Euro angesetzt, 950 Millionen trägt davon das Land, den Rest übernehmen der Bund und die EU.

Unsere Empfehlung für Sie