Neubaustrecke Wendlingen-Ulm A8 musste für Probesprengung kurzzeitig gesperrt werden

 Foto: hochbild-pressefoto / Raimund Wimmer 32 Bilder
Foto: hochbild-pressefoto / Raimund Wimmer

Für den Widderstall-Tunnel an der Neubaustrecke Wendlingen-Ulm musste bei Merklingen Fels gesprengt werden - wegen einer Probesprengung am Montagabend wurde die Autobahn 8 kurzzeitig gesperrt. Bilder der Sprengungen zeigen wir in unserer Fotostrecke.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Für den Widderstall-Tunnel an der Neubaustrecke Wendlingen-Ulm muss bei Merklingen Fels gesprengt werden - wegen einer Probesprengung am Montagabend wurde die Autobahn 8 deshalb kurzzeitig gesperrt.

Wie die Deutsche Bahn mitteilt, wurde die Sprengungen in den Abendstunden durchgeführt, um die Behinderungen so gering wie möglich zu halten. Allerdings brauche der Sprengmeister Tageslicht. Von 19.30 Uhr an wurde der Verkehr für etwa 15 Minuten gestoppt. Der Parkplatz Widderstall ist bereits seit 8 Uhr gesperrt gewesen.

Mit den Probesprengungen wollte die Bahn herausfinden, wieviel Sprengstoff für die Lockerungssprengungen für den rund 1000 Meter langen Tunnel in offener Bauweise benötigt werden. Eine weitere Probesprengung ist für den 19. August geplant.

In unserer Fotostrecke zeigen wir die Vorbereitungen für die Probesprengungen.

Unsere Empfehlung für Sie