Neue Coronaverordnung in Stuttgart Wilhelma bleibt offen – mit 2 G plus

In der Wilhelma gilt seit Samstag  eine verschärfte Zutrittsregel. (Symbolfoto) Foto: dpa/Marijan Murat
In der Wilhelma gilt seit Samstag eine verschärfte Zutrittsregel. (Symbolfoto) Foto: dpa/Marijan Murat

Von diesem Samstag an brauchen Wilhelma-Besucher einen 2-G-plus-Nachweis. Ausnahmen gibt es für Kinder und Schüler und für Besucher, die schon zum dritten Mal geimpft wurden.

Lokales: Inge Jacobs (ja)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Die Wilhelma darf weiterhin geöffnet bleiben. Allerdings gilt von Samstag, 4. Dezember, an eine verschärfte Zutrittsregel. Dann dürfen laut den neuen Regelungen in Baden-Württemberg bei der bestehenden Corona-Alarmstufe II nur noch Besucher eingelassen werden, die geimpft und genesen sind sowie zusätzlich einen negativen, offiziellen Schnelltest vorlegen können, der nicht älter als 24 Stunden ist (2 G plus). Ausgenommen von der 2-G-plus-Regel sind Kinder unter sechs Jahren und ältere, noch nicht eingeschulte Kinder sowie Schülerinnen und Schüler von Grundschulen, weiterführenden Schulen, beruflichen Schulen und sonderpädagogischen Einrichtungen. Seit Freitagabend ist auch klar, wer schon seine dritte Corona-Impfung erhalten hat, muss keinen Schnelltest vorlegen. Menschen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können, brauchen einen ärztlichen Nachweis und müssen einen negativen Antigen-Schnelltest vorlegen. Auch Menschen, für die es nicht seit mindestens drei Monaten eine Impfempfehlung der Ständigen Impfkommission (STIKO) gibt, brauchen einen negativen Antigen-Schnelltest.

Für den Wilhelma-Besuch gilt: Maske, Abstand, Online-Ticket

Auf dem Wilhelma-Gelände gelten zudem die bisherigen Vorkehrungen weiter: Maske, Abstand, Online-Ticket. Eine Maske muss in allen Häusern, sowie überall dort getragen werden, wo nicht genügend Abstand eingehalten werden kann. Dies gilt vor allem für den Ein- und Ausgangsbereich. Zudem müssen medizinische Masken an Tiergehegen getragen werden. Kinder unter sechs Jahren sind davon ausgenommen. Damit es am Eingang keine Warteschlangen gibt, muss für jeden Besuch online ein Ticket für ein festes Einlasszeitfenster gebucht werden. Das gilt auch für den kostenlosen Besuch von Jahreskarten-Inhabern und Fördervereinsmitgliedern. Alle Kassen bleiben geschlossen. Wegen der zusätzlichen Kontrollen ist nur der Haupteingang geöffnet, die Nebeneingänge Pragstraße und Rosensteinpark bleiben geschlossen.




Unsere Empfehlung für Sie