Neue Funktionen beim Messenger WhatsApp führt animierte Sticker ein

Von sw 

Die Nutzer des beliebten Messenger-Diensts können sich über vier neue Funktionen freuen. Dazu gehören ein integrierter QR-Code-Scanner und animierte Sticker, wie das Unternehmen mitteilte.

Die Messenger-App plant neue Features. Foto: imago images/Marius Bulling
Die Messenger-App plant neue Features. Foto: imago images/Marius Bulling

Berlin - Der Messenger-Dienst WhatsApp bekommt wieder einige neue Funktionen. Wie das zu Facebook gehörende Unternehmen am Mittwoch auf seinem firmeninternen Blog mitteilte, werden unter anderem bewegte Sticker als neues Feature hinzugefügt, wie sie Konkurrent Telegram schon länger hat.

Insgesamt bekommt die App vier neue Funktionen. Eine davon ist ein Scanner für QR-Codes, der es ermöglicht einen unbekannten Kontakt von einem anderen Display abzuscannen und so einen Chat zu starten. Das Austauschen von Nummern oder das Senden einer Kontaktkarte wird somit überflüssig, wenn man mit seinem Gegenüber über WhatsApp kommunizieren möchte.

Dark Mode für die Webversion

Außerdem gibt es einige Verbesserungen bei Videokonferenzen von Gruppen. Nach dem neuen Update können Nutzer nicht nur mit bis zu acht Teilnehmern und Teilnehmerinnen per Video telefonieren, sondern auch die Fokussierung auf einen Teilnehmer ist fortan durch ein leichtes Tipp auf die Person vereinfacht. Gruppen-Videokonferenzen bekommen zudem ein eigenes Symbol, um gestartet zu werden.

Vor einigen Monaten führte WhatsApp für iOs- und Android-Geräte den lang ersehnten Dark Mode ein. Nun ist dieser auch für die Webversion am Computer verfügbar. Viele Nutzer werden sich wahrscheinlich am meisten auf die animierten Sticker gefreut haben – eine Alternative zu den beliebten GIFs.

Erfahrungsgemäß dauert es etwas, bis WhatsApp die neuen Funktionen mit einem Update ausrollt. Die Nutzer müssen sich also noch etwas gedulden.

Unsere Empfehlung für Sie