Längst nicht jede Ecke im Land hat einen Zugang zum Schienenverkehr. Diese Lücke will das Land schließen. Das Netz der Regiobuslinien in Baden-Württemberg wächst.

Die Landesregierung will mit Regiobussen ländliche Räume erschließen, die von der Schiene abgehängt sind. Mit einem Förderprogramm wird die Zahl der Regiobuslinien seit geraumer Zeit erhöht. Mittlerweile ergänzen 36 Linien das Bahnnetz im Land. Ministerpräsident Winfried Kretschmann und Verkehrsminister Winfried Hermann (beide Grüne) wollen am Dienstag (12.00 Uhr) über das Förderprogramm informieren.

Bei der wöchentlichen Regierungspressekonferenz dürfte es aber auch um andere große Themen dieser Tage gehen, etwa die Corona-Pandemie und die bevorstehende Energiekrise.