Neue Survival-Serie auf YouTube „7 vs Wild“ – Überleben in der Wildnis

Sieben Tage alleine im Wald – das ist nur was für echte Überlebenskünstler. Foto: d/a
Sieben Tage alleine im Wald – das ist nur was für echte Überlebenskünstler. Foto: d/a

Was machen Sie, wenn Ihr Auto mitten im tiefen Wald den Geist aufgibt und es keinen Handyempfang gibt? Jetzt ist der Survivalist in Ihnen gefragt. Wie man in der Wildnis überlebt, zeigt der Abenteurer Fritz Meinecke auf YouTube in der Videostaffel „7 vs Wild“.

Leben: Markus Brauer (mb)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Friedrich „Fritz“ Meinecke hat schon einiges in seinem Leben gemacht. Der 32-Jährige hat eine Kfz-Mechatroniker-Lehre abgebrochen, machte in Stuttgart eine Ausbildung zum Bankkaufmann, ging für 15 Monate zur Bundeswehr und studierte in Berlin Game Art & Animation.

Seit 2014 produziert er Webvideos und betätigt sich als Abenteurer und Urban-Explorer. Auf seinem YouTube-Kanal berichtet er über seine Survival- und Outdoor-Aktivitäten und hat inzwischen mehr als 1,5 Millionen Abonnenten.

Überleben in der schwedischen Wildnis

In seiner neuen Videostaffel „7 vs Wild“ verbringen sieben Influencer eine Woche alleine in der schwedischen Wildnis. Die Überlebenskünstler dürfen nur sieben Gegenstände ihrer Wahl mitnehmen, um den Survivaltrip erfolgreich zu überstehen.

Die Teilnehmer werden alleine im Wald ausgesetzt, wo sie einen Lagerplatz bauen, sich vor dem Wetter schützen und nach Nahrung suchen müssen. Dabei filmen sie sich selbst und bekommen täglich neue Aufgaben gestellt. Der Gewinner erhält 10.000 Euro, die er Organisation seiner Wahl spenden muss.

Um was es bei „7 vs Wild“ geht, sehen Sie in diesem YouTube-Video:




Unsere Empfehlung für Sie