Neues Fest in Esslingen Wirte von „Estival“ überzeugt

Der „Esslinger Sommer“ wurde 2019 veranstaltet. Ab 2022 soll  das „Estival“ als Nachfolger des Zwiebelfestes  für eine Festival-Stimmung in der Neckarstadt sorgen. Foto: Roberto Bulgrin
Der „Esslinger Sommer“ wurde 2019 veranstaltet. Ab 2022 soll das „Estival“ als Nachfolger des Zwiebelfestes für eine Festival-Stimmung in der Neckarstadt sorgen. Foto: Roberto Bulgrin

Eine Tradition verschwindet – etwas Neues kommt. Das „Estival“ soll das „Zwiebelfest“ als Esslinger Sommersause ersetzen. Was sagen Esslinger Wirte zu dem neuen Konzept, dem neuen Namen und der neuen Struktur?

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Esslingen - Das „Zwiebelfest“ ist gegangen. Das „Estival“ kommt. Ende Juli 2022 soll die Edel-Sommersause auf dem Marktplatz in Esslingen Premiere haben und mit einem neuen Konzept, einer neuen Struktur und einem neuen Namen wieder Schwung in die von vielen als angestaubt empfundene Festkultur bringen. „Mehr als eine Sommerhocketse“ wird das „Estival“ laut der Verantwortlichen bei der Esslinger Stadtmarketing und Tourismus GmbH (EST) sein. Geschäftsführer Michael Metzler setzt auf eine Kombination aus Kulinarik, Kultur und Flair, hochwertige schwäbische und internationale Küche sowie eine ansprechende Gestaltung mit Lauben. Die Gastronomen müssen sich für eine Teilnahme bewerben. Dennoch stößt das „Estival“-Konzept bei Esslinger Wirten auf Zustimmung.

Unsere Empfehlung für Sie