Ein halbes Jahr stand das Traditionslokal Marktstüble leer. Nun füllt Familie Spanu den kleinen Gastraum wieder mit Leben und setzt auf Italo-Klassiker. Das Highlight ist die Lage: Bis in die Abendstunden sitzt man auf dem Vaihinger Marktplatz in der Sonne.

Der Marktplatz in Stuttgart-Vaihingen ist zwar nicht gerade der schönste der Stadt, doch kulinarisch hat er einiges zu bieten: Sushi, Eis, Gut-Bürgerliches, Korea-Barbecue, Kaffee und Kuchen. Das einstige Flaggschiff jedoch, das Marktstüble mit seinen Italo-Klassikern samt einigen schwäbischen Einsprengseln, schloss im Mai vergangenen Jahres seine Türen – nach mehr als drei Jahrzehnten. Die Trauer unter den Vaihingern war groß, einigen war das kleine Lokal über die Jahre zu einer Art zweitem Wohnzimmer geworden.