Die Jörg-Ratgeb-Schule und die Stadtteilbibliothek haben eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet. Sie wollen künftig noch mehr gemeinsam planen.

 
Schließen

Diesen Artikel teilen

Beide Einrichtungen haben eine lange, gemeinsame Geschichte in dem Stadtteil: Die Jörg-Ratgeb-Schule gibt es seit 1977 in Neugereut, die Stadtteilbibliothek seit Januar 1982. Davor befand sich die Bücherei direkt an der Schule. Heute ist die Stadtteilbibliothek auch Schulbibliothek. Im 40. Jubiläumsjahr der Bibliothek wurde nun kürzlich eine Kooperationsvereinbarung unterschrieben und schon mit Leben gefüllt, wie die Partner berichten, etwa mit einer Buchbegegnung mit Schauspieler Oscar Musinowski und einer szenischen Lesung zur Prüfungslektüre.

In der Bücherei werden Fünftklässler fit gemacht für die Nutzung des Büchertempels. Es gibt Rechercheschulungen. Schüler lernen die E-Bibliotheksdatenbanken kennen. Auch Internetführerschein, berufliche Planspiele, Vorlesewettbewerbe bestimmen das gemeinsame Leben und die Teilnahme der Bibliothek am Boys’ Day, bei der Schüler mitmachen können. Lehrer nutzen Medienkisten. Neben Ausstellungsflächen für die Schule gibt es gemeinsame Feste wie zuletzt kürzlich das Stadtteilfest am Tag der Städtebauförderung, welches sehr erfolgreich war. Auch die Leiterin der Stadtteilbücherei, Corinna Oswald, freute sich über viele Besucher und eine gelungene Feier. Im Jubiläumsjahr wurden die Außenanlagen der Bibliothek im Rahmen des Soziale-Stadt-Programms erneuert. Mit den neu geschaffenen Anlagen soll auch die Aufenthaltsqualität der Schüler für die große Pause und die Mittagspause gesteigert werden. Auch die Möglichkeit eines Grünen Klassenzimmers besteht nun.