Neun Streaming-Tipps für Januar Was Sie im Januar bei Netflix, Amazon und Co. nicht verpassen sollten

Von  

Zwischen Sexualkundeunterricht und Stephen King, von „True Detective“ über „Pastewka“ bis „Castle Rock“: Unsere Streaming-Tipp für den Monat Januar.

Das und mehr bringt der Januar: „Pastewka“, „True Detective“, „Doctor Who“, „Carter“, „Castle Rock“, „Eine Reihe betrüblicher Ereignisse“ (von links oben im Uhrzeigersinn) Foto: Amazon, HBO, BBC, Bravo, Hulu, Netflix 32 Bilder
Das und mehr bringt der Januar: „Pastewka“, „True Detective“, „Doctor Who“, „Carter“, „Castle Rock“, „Eine Reihe betrüblicher Ereignisse“ (von links oben im Uhrzeigersinn) Foto: Amazon, HBO, BBC, Bravo, Hulu, Netflix

Stuttgart - Wir stellen die neun interessantesten Serien-Neuerscheinungen vor, die es im Januar bei Streamingdiensten wie Netflix oder Amazon und im Bezahlfernsehen zu sehen gibt.

Pastewka, Staffel 9

Vor einem Jahr feierte die Sitcom mit Bastian Pastewka als Bastian Pastewka, die ursprünglich bei Sat.1 zu sehen war, ihr Comeback bei Amazon . Und zwar so erfolgreich, dass es jetzt eine weitere neue Staffel der Serie gibt, die ihr Konzept bei der US-Serie „Lass es, Larry!“ geklaut hat. (Amazon, 25. Januar)

Eine Reihe betrüblicher Ereignisse, Staffel 3

Neil Patrick Harris (Barney Stinson aus „How I met your Mother“) spielt ein drittes und letztes Mal den fiesen Grafen Olaf der an die Erbschaft kommen will, die Violet, Klaus und Sunny Baudelaire zusteht. Und vielleicht finden die drei Waisenkinder in der dritten Staffel der Serie nach den Lemony-Snicket-Büchern endlich heraus, was wirklich mit ihren Eltern geschah. (Netflix, 1. Januar)

Carter

Wenn in Fernsehserien Polizei, FBI und Co. nicht mehr weiter wissen, engagieren sie gerne Berater: Bestsellerautoren („Castle“), Kriminelle („White Collar“) oder vermeintliche Wahrsager („The Mentalist“) zum Beispiel. „Carter“ fügt diesem Crime-Consultant-Genre nun eine neue Variante hinzu: Jerry O’Connell spielt in der kanadischen Serie einen Hollywoodstar, der vor allem als TV-Cop berühmt war und der jetzt im echten Leben der Polizei helfen soll, Fälle zu lösen. (Universal, 7. Januar)

Titans

Kein Monat ohne die Premiere einer neuen Superheldenshow. Im Januar ist die US-Serie „Titans“ dran, die im Universum der DC-Comics spielt und von einer Superheldentruppe erzählt, die aus Teenagern besteht. Anführer der Titans, die in den Comics im Jahr 1964 ihren ersten Auftritt hatten, ist Dick Grayson (Brenton Thwaites), der sich Robin nennt und den man auch Batmans Sidekick kennt. (Netflix, 11. Januar)

Sex Education

Pubertät ist, wenn die Eltern peinlich werden. Das bekommt der unbeholfene Otis Thompson (Asa Butterfield aus „Hugo Cabret“) besonders drastisch zu spüren, denn seine Mutter (Gillian Anderson aus „Akte X“) ist Sexualtherapeutin. Doch der Teenager, der noch nie Sex hatte, tritt die Flucht nach vorne an und beschließt, künftig seinen Mitschülern Sextipps zu geben. (Netflix, 11. Januar)

True Detective, Staffel 3

Die erste Staffel dieses Neo-Noir-Thrillers, der eine beklemmende Langzeit-Serienkillerjagd im Niemandsland von Louisiana veranstaltete, war 2014 eine Sensation. Die zweite Staffel ging dagegen unter. Nun wagt der Serienerfinder Nic Pizzolatto einen dritten Anlauf und schickt Mahershala Ali und Stephen Dorffs als Ermittler nach ­Arkansas. (Sky, 14. Januar)

Castle Rock

In der fiktiven Kleinstadt Castle Rock spielen viele der Geschichten des US-Bestseller-Autors Stephen King – von „Cujo“ bis „Es“. Die zehnteilige Serie von Stephen King und J. J. Abrams ist eine Art Einführung in die unheimliche Welt des Experten für episches Gruseln. King-Fans werden in der Serie jedenfalls zahllose Motive und Figuren, aber auch Darsteller wiedererkennen – etwa Sissy Spacek, die einst die Titelrolle in der King-Verfilmung „Carrie“ spielte, oder Bill Skarsgård, der 2017 in der Verfilmung von „Es“ Pennywise war. (Starzplay, 25. Januar)

Der Pass

Für den Achtteiler hat sich Sky die Idee aus der skandinavischen Erfolgsserie „Die Brücke“ geborgt: Eine Leiche wird auf einer Grenzlinie gefunden, und zwei sehr unterschiedliche Ermittler aus zwei Ländern müssen zusammenarbeiten. In „Der Pass“ befindet sich die Grenze oben in den Alpen, und die Ermittler kommen aus Österreich und Deutschland. In den Hauptrollen: Julia Jentsch und Nicholas Ofczarek. (Sky, 25. Januar)

Doctor Who, Staffel 11

Schon seit dem Jahr 1963 reist ein Time Lord, der sich Doctor nennt, durch die Zeit und das Fernsehprogramm. Der Science-Fiction-Klassiker der BBC hat inzwischen einige Neustarts, Spin-offs und Updates hinter sich. Die Neuauflage, die seit 2005 auf Sendung ist, geht jetzt in die elfte Staffel. Und erstmals wird der Doctor von einer Frau gespielt: Jodie Whittaker („Broadchurch“). (Fox, 31. Januar)