Die Kulturinitiative Altdorf meldet sich nach langer Corona-Zwangspause zurück. Zum Programmstart finden am letzten Aprilwochenende zwei Jazz-Abende im Bürgerhaus statt.

Die Kulturinitiative Altdorf (KIA) musste – wie so viele andere Veranstaltervereine im Kreis – eine lange Zeit in der Corona-Warteschleife ausharren. Jetzt ist Schluss mit der künstlerischen Enthaltsamkeit: Am letzten Aprilwochenende veranstaltet die KIA im Bürgerhaus zwei Jazzabende mit bekannten regionalen Bands.

Am Freitag, 29. April, um 20 Uhr verspricht das Uli-Gutscher-Trio mit Josef Wiest (Kontrabass) und Jogi Nestel (Schlagzeug) ein abwechslungsreiches Jazz-Konzert, das von Bearbeitungen klassischer Klavier-Kompositionen über Hits berühmter Jazz-Komponisten bis zu Eigenkompositionen reicht. Gutscher ist als Pianist ebenso wie als Posaunist ein gefragter Mann im Jazz-Bereich.

Von Jazz und Blues bis Latin und osteuropäischer Folklore

Am Samstag, 30. April, um 20 Uhr wird das Jazz-Trio Deuce mit Bassistin Judith Goldbach, Saxofonist Andreas Francke und Gitarrist Werner Acker Elemente des traditionellen Jazz und Blues ebenso wie Anklänge an lateinamerikanische Musik und osteuropäische Folklore präsentieren.

Karten im Vorverkauf sind unter www.kulturinitiative-altdorf.de über die Vereins-Homepage erhältlich.