MHP Riesen Ludwigsburg Riesen gewinnen in Bayreuth – Radebaugh bleibt und Wiley kommt

Jonah Radebaugh wird ein Riese – zumindest bis zum Sommer. Foto: Pressefoto Baumann
Jonah Radebaugh wird ein Riese – zumindest bis zum Sommer. Foto: Pressefoto Baumann

Die MHP Riesen machen im neuen Jahr gleich Nägel mit Köpfen und haben Jonah Radebaugh (23) bis zum Saisonende fest verpflichtet. Trainer John Patrick zog einen interessanten Vergleich.

Sport: Joachim Klumpp (ump)

Ludwigsburg - Das neue Jahr beginnt mit einem neuen Spieler bei den MHP Riesen Ludwigsburg. Jonah Radebaugh erhält einen Vertrag bis zum Saisonende beim deutschen Vizemeister, nachdem er seine „Probefahrt“ erfolgreich absolviert hat. Der 23-Jährige kam bereits beim Heimsieg am vergangene Dienstag gegen die Hamburg Towers zum Einsatz und machte seine Sache „sehr ordentlich“, so der Trainer John Patrick, der vor allem lobte: „Bei ihm stimmt die Teamchemie.“ Und darauf achtet der Coach ja besonders. Ihm gefiel auch dessen Eigeninitiative, nachdem er sich bei seinem Gastspiel in Köping (Schweden) aufmachte zu einer neuen Herausforderung und den Kontakt zu Riesen-Assistenzcoach Josh King herstellte.

Lesen Sie auch: Alexander Reil zu Elias Harris

„Jonah bringt die richtige Einstellung mit. Nach nur ein paar Tagen im Training war er gegen Hamburg auf dem Feld sehr solide, verfügt über einen guten Wurf und bringt Physis mit. Er bringt eine Gewinnermentalität mit“, sagte Patrick über den Neuzugang – und verteilte gleich noch einen Ritterschlag: „Er ist, in meinen Augen, wie ein junger Jaleen Smith: relativ groß, mit einem guten Körper und einer harten Gangart.“ Smith ist derzeit bekanntlich der wichtigste Spieler im Kader und kam über den Zweitligisten Heidelberg zu den Riesen.

Austin Wiley ersetzt Harris

Jonah Radebaugh kam Samstagabend bei medi Bayreuth zu seinem nächsten Einsatz – und zum nächsten Sieg mit 89:70 (44:41). „Wir wollen auch für Elias Harris gewinnen“, hatte John Patrick vorab gesagt. Der 31-Jährige lief letztmals im gelben Trikot auf, ihn zieht es dank einer Ausstiegsklausel nach Spanien (Zaragoza), ein potenzieller Ersatz steht aber schon parat: Austin Wiley, der am 8. Januar 22 Jahre alt wird, und mit seinen 2,11 Metern eine weitere Center-Position besetzen wird. John Patrick hat mal wieder sein Netzwerk über einen ehemaligen Assistenzcoach spielen lassen, sagt aber auch: „Er wird noch etwas Zeit brauchen.“

Unsere Empfehlung für Sie