Von den Stuttgart Scorpions in die beste American-Football-Liga der Welt und nun bereits im dritten Jahr in Folge im aktiven Kader. Jakob Johnson hat es erneut geschafft und wird in der bald starteten NFL-Saison spielen.

Digital Unit: Philipp Maisel (pma)

Stuttgart - Es ist eine Geschichte, wie es sie nicht allzu oft gibt. Jakob Johnson begann einst in Stuttgart mit dem Footballspielen – und wurde bei den Stuttgart Scorpions auf der Waldau groß. Über das sogenannte „International Pathway Programm“ landete er in den USA und fand dann den Weg vom College in Tennessee in den Profisport.

Bei den New England Patriots spielt Johnson seither – und das durchaus erfolgreich. So fing er beispielsweise letzte Saison einen Touchdown-Pass von Quarterback Cam Newton – und ist damit nach Markus Kuhn erst der zweite Deutsche überhaupt, dem dies gelang.

Lesen Sie aus unserem Angebot: Alles zur NFL

Der ehemalige Seriensieger in der National Football League (NFL) aus Foxborough/Massachusetts wurde nun bereits zum dritten Mal in Folge in den aktiven Kader nominiert, kann also ab dem 12. September in der NFL eingesetzt werden.

Unser Podcast mit Jakob Johnson

Die Patriots treffen zum Auftakt auf die Miami Dolphins. Kickoff ist um 22.25 Uhr deutscher Zeit.