News aus dem Amateurfußball Ramon Castellucci kehrt ins Tor der Stuttgarter Kickers zurück

Kickers-Keeper Ramon Castellucci hat seine Mandelentzündung überstanden. Foto: Baumann/Alexander Keppler
Kickers-Keeper Ramon Castellucci hat seine Mandelentzündung überstanden. Foto: Baumann/Alexander Keppler

In der Fußball-Oberliga steht am Samstag der Schlager FSV 08 Bissingen – Stuttgarter Kickers im Blickpunkt. Darüber hinaus gibt es diverse Neuigkeiten aus dem Amateurbereich. Wir präsentieren sie in Splitterform.

Sport: Jürgen Frey (jüf)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Oberligist Stuttgarter Kickers muss im Spiel beim FSV 08 Bissingen (Samstag, 15.30 Uhr) weiter auf Mijo Tunjic (Muskelfaserriss) und Markus Obernosterer (Fußverletzung) verzichten. Dagegen wird Ramon Castellucci nach überstandener Mandelentzündung wieder im Tor stehen. „Das wird eine heiße Kiste“, prognostiziert Trainer Mustafa Ünal, unter dem die Kickers seit sechs Pflichtspielen ungeschlagen sind: „Wir möchten die Serie so lange wie möglich ausbauen.“ Bissingen rechnet im Stadion am Bruchwald mit 1000 Zuschauern. „Das wird unser Saisonhöhepunkt, und wir wollen ein anderes Gesicht zeigen, als zuletzt beim 1:3 in Oberachern“, sagt der Sportliche Leiter Oliver Dense.

Holger Ludwig (39) ist bei Germania Bietigheim als Trainer eingestiegen: Der ehemalige Coach von Oberligist TSG Backnang löste beim Landesliga-15. Andreas Eschenbach ab.

Ein rekordverdächtiges 0:29 (!) kassierte der TSV Wolfschlugen III in der Kreisliga B bei Catania Kirchheim. Im Stile eines Profis sagte danach TSV-Abteilungsleiter Reiner Vollmer: „Wir werden uns zusammensetzen und die Geschichte ganz gelassen analysieren.“

Lesen Sie aus unserem Plus-Angebot: Interview mit Kickers-U-17-Bundesligatrainer Lukas Kling: „Die Arbeit unter Thomas Tuchel war einprägsam“

Die Verletzung hätte schwerer nicht sein können: Am 15. September hatte sich Mittelfeldspieler David Müller (SGV Freiberg) beim Oberligaspiel in Villingen nach einem Foul das Schien- und Wadenbein gebrochen und mehrere Bänder gerissen. Am 4. November bekommt er die größte von neun Schrauben entfernt. Müller: „Ich hoffe, dass ich die Krücken dann bald nicht mehr brauche.“

Helmut Dietterle, der Trainer von Oberligist SF Dorfmerkingen, hatte auch am Tag danach noch am 0:4 seines Teams im Nachholspiel beim SSV Reutlingen zu knabbern: „Drei Gegentore haben wir durch krass individuelle Fehler selbst zu verantworten“, sagte der Ex-VfB-Profi. Zu allem Überfluss verletzte sich auch noch sein Offensivmann Daniel Nietzer: Er zog sich eine Muskelverletzung zu und fällt die nächsten Wochen aus.

Joker Maximilian Ziesche rettete dem Oberligisten 1. Göppinger SV durch sein Tor in der 90. Minute ein 1:1 im Nachholspiel gegen den starken SV Linx. „Das Positive ist, dass meine Mannschaft nie aufgibt und immer an sich glaubt“, sagte GSV-Trainer Gianni Coveli. Unter den Zuschauern an der Hohenstaufenstraße war auch Kickers-Spieler Kevin Dicklhuber, der mit den Blauen am 30. Oktober (14 Uhr) seinen Ex-Club Göppingen im Gazistadion empfängt.

Regionalligist SSV Ulm 1846 und Verbandsligist TSV Essingen haben sich bereits fürs WFV-Pokal-Halbfinale qualifiziert. Es stehen noch zwei Viertelfinalspiele aus: SSV Ehingen-Süd – SGV Freiberg (27. Oktober, 18.30 Uhr) und VfL Nagold – Stuttgarter Kickers (Termin noch offen, die Kickers haben den 17. November vorgeschlagen).




Unsere Empfehlung für Sie