Niederländische Prinzessin Alexia wird Schulkameradin dieser anderen Prinzessin

Prinzessin Alexia (Mitte) ist die mittlere der drei Töchter von Königin Màxima und König Willem-Alexander. Foto: imago images/Hollandse Hoogte
Prinzessin Alexia (Mitte) ist die mittlere der drei Töchter von Königin Màxima und König Willem-Alexander. Foto: imago images/Hollandse Hoogte

Die niederländische Prinzessin Alexia wird das Eliteinternat in Wales besuchen, auf das schon ihr Vater ging. Hier wird sie auf eine andere europäische Prinzessin treffen.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Den Haag - Die niederländische Prinzessin Alexia (15) wird nach den Sommerferien nach Wales umziehen und dort auch ihr Abitur machen. Das teilte der Hof am Dienstag in Den Haag mit. Das exklusive Internat United World College of the Atlantic in Llantwit Major hatte auch bereits ihr Vater, König Willem-Alexander (53), besucht. In Wales wird die spanische Kronprinzessin Leonor ihre neue Mitschülerin.

Die 15 Jahre alte Alexia besucht noch wie ihre Schwestern, Amalia (17) und Ariane (13), ein christliches Gymnasium in Den Haag. Kronprinzessin Amalia soll in diesem Jahr Abitur machen. Warum Alexia, die zweitälteste Tochter des Königspaares, die Schule wechselt und ins Ausland geht, wurde nicht mitgeteilt. Alexias Vater hatte 1983 bis 1985 das Internat in Wales besucht, weil er damals eine schwierige Phase durchlebte.

Die Schule ist im St.-Donat-Schloss aus dem 12. Jahrhundert untergebracht. Sie gehört zu den United World Colleges (UWC), zu denen Einrichtungen von Kanada bis nach Swaziland gehören. Die vom deutschen Pädagogen Kurt Hahn gegründeten UWC-Schulen verbinden nach eigenen Angaben eine gründliche Ausbildung mit gemeinnütziger Arbeit und einem „offenen und kritischen Geist“.




Unsere Empfehlung für Sie