Bei einem Unfall, in den sieben Autos verwickelt waren, sind am Mittwoch im Enzkreis insgesamt sechs Menschen verletzt worden, es entstand hoher Sachschaden.

Bei einer Serienkarambolage mit sieben Autos sind auf der Autobahn bei Niefern-Öschelbronn (Enzkreis) sechs Menschen verletzt worden. Nach Polizeiangaben hatte der 25 Jahre alte Fahrer eines Kleintransporters auf der A8 in Richtung Karlsruhe ein Stauende am Mittwoch zu spät gesehen und war auf einen Wagen aufgefahren. „Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Auto in der Folge derart nach vorne gedrückt, dass es vier weitere, davorstehende Fahrzeuge aufeinander aufschob“, sagte ein Polizeisprecher. Ein siebtes Fahrzeug prallte von hinten gegen den Transporter.

Zwei Kinder und vier Erwachsene erlitten leichte Verletzungen, sieben weitere Menschen in den betroffenen Autos blieben unverletzt. Nach ersten Schätzungen der Polizei entstand ein Schaden von insgesamt rund 100 000 Euro.